Am Horizont winkt der Sparkommissar

Losheim. Der Losheimer Gemeinderat hat in der Sitzung am Donnerstag den Haushalt verabschiedet. "Wir konnten den Haushalt ausgleichen", sagte Losheims Bürgermeister Lothar Christ. Dafür wurden nach seiner Darstellung Rücklagen gebraucht - insgesamt 2 350 230 Euro

Losheim. Der Losheimer Gemeinderat hat in der Sitzung am Donnerstag den Haushalt verabschiedet. "Wir konnten den Haushalt ausgleichen", sagte Losheims Bürgermeister Lothar Christ. Dafür wurden nach seiner Darstellung Rücklagen gebraucht - insgesamt 2 350 230 Euro. "Auch 2011 werden wir einen Ausgleich des Haushaltes noch schaffen", meinte der Verwaltungschef. "Die Lage ist noch relativ gut, aber wir sollten uns nicht in Sicherheit wiegen." Ab 2012 könnte es eng werden, befürchtet der Verwaltungschef. Sparen ist oberstes Gebot. Nach seiner Darstellung muss eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden, die viele Dinge auf den Prüfstand stellt - ob den Ausbau von Sportplätzen, Bürgerhäuser, Friedhöfe oder Leichenhallen. Wir sind mit unseren zwölf Ortsteilen enorm belastet." Ein Einbruch bei der Gewerbesteuer, ein Rückgang der Einkommenssteuer und weit weniger Schlüsselzuweisungen nannte Kämmerer Roman Rein unter anderem als Grund für die Miesen. Kritik kam von Joachim Selzer von der Grün-Alternativen Liste. Er warnte vor dem "Sparkommissar", der nach seiner Darstellung die Daumenschrauben anlegt und jeden Gestaltungsspielraum zunichte macht. Seine Devise: ab sofort den Haushalt sichern und nicht erst bis 2012 warten. "Daher sagt die GAL Nein zu diesem Entwurf." Natürlich wolle er die Arbeitsgruppe nicht erst ab 2012. Derweil steht für Bürgermeister Christ fest: Durch die Konjunkturpakete, die Land und Bund aufgelegt haben, werden Schulen, Kindergärten und Bürgerhäuser in der Gemeinde renoviert. Das setzt Akzente und entlastet nach seiner Darstellung den Haushaltssäckel. Diese Meinung teilt auch SPD-Fraktionschef im Losheimer Gemeinderat Alfons Traut.

Auf einen BlickHaushalt in Zahlen: 20 698 215 Euro an Erträgen stehen Aufwendungen von 23 048 445 im Ergebnishaushalt, früher Verwaltungshaushalt, gegenüber. Im Finanzhaushalt, dem früheren Vermögenshaushalt, stehen Einzahlungen aus Investitionstätigkeiten von 3 886 000 Millionen Euro Auszahlungen von 5 661 000 Euro gegenüber. mst