Ab Freitag regiert König Fußball in Waldhölzbach

Ab Freitag regiert König Fußball in Waldhölzbach

Waldhölzbach. Das Fußballturnier um den Dr. Ries-Pokal hat beim SV Waldhölzbach einen großen Stellenwert. Schon seit 1972 wird es ausgetragen. In diesem Jahr ist es eingebettet in ein viertägiges Sportfest mit Meisterschaftsfeier der SG Rappweiler/Waldhölzbach, die als Meister der Kreisliga A Hochwald den Aufstieg in die Bezirksliga Merzig-Wadern geschafft hat

Waldhölzbach. Das Fußballturnier um den Dr. Ries-Pokal hat beim SV Waldhölzbach einen großen Stellenwert. Schon seit 1972 wird es ausgetragen. In diesem Jahr ist es eingebettet in ein viertägiges Sportfest mit Meisterschaftsfeier der SG Rappweiler/Waldhölzbach, die als Meister der Kreisliga A Hochwald den Aufstieg in die Bezirksliga Merzig-Wadern geschafft hat. Von Freitag bis Montag, 16. bis 19. Juli, regiert also König Fußball im Erholungsort. "Klein, aber fein hat sich unser Turnier bis heute gehalten, weil uns die Mannschaften der unmittelbaren Nachbarschaft die Treue halten", freut sich SVW-Geschäftsführer Roland Rosar über die gute Resonanz. Von Vorteil sei aber auch, dass das Turnier mit nur acht Mannschaften an einem Tag bei verkürzter Spielzeit ausgetragen wird. Turnierbeginn ist am Sonntag um 13 Uhr mit der Partie der SG Rappweiler/Waldhölzbach gegen SV Lockweiler-Krettnich. Im Stundentakt geht es nonstop weiter mit den Spielen SG Scheiden/Mitlosheim gegen SG Wahlen/Niederlosheim, SV Thailen gegen SV Losheim II und SG Britten/Hausbach gegen SV Überroth. Die Halbfinalspiele beginnen um 17 Uhr. Nach einem Einlagespiel der E-Jugend von Rappweiler/Waldhölzbach wird das Endspiel um 20 Uhr angepfiffen. Die ersten Spiele des Sportfestes stehen allerdings bereits am Freitag an. Die Fußballer der Polizei Wadern spielen gegen die Reserve der SG Rappweiler/Waldhölzbach (18 Uhr). Zum Abschluss trifft die SG Morscholz/Steinberg auf den FC Brotdorf. Am Samstag steigt ab 15 Uhr ein Turnier der Betriebsmannschaften von V & B Mettlach. Alt-Herren-Fußball beschließt das Programm am Samstagabend ab 19 Uhr. Am Montag treffen zum Abschluss die Lokalrivalen SV Konfeld und SV Weiskirchen (19.30 Uhr) aufeinander. eb