| 21:08 Uhr

Merzig-Wadern
90 Jahre alt, 65 Jahre Priester, 50 Jahre Bischof

Alfred Kleinermeilert.
Alfred Kleinermeilert. FOTO: Ernst Mettlach / Bistum Trier
Trier/Merzig-Wadern. Emeritierter Trierer Weihbischof Alfred Kleinermeilert feiert am Wochenende drei Jubiläen auf einmal.

() Ihn dürften viele Katholiken in Merzig und Umgebung kennen. Gleich drei Jubiläen kann der emeritierte Trierer Weihbischof Dr. Alfred Kleinermeilert in diesem Jahr feiern: die Vollendung des 90. Lebensjahres, das Gedenken an seine Priesterweihe vor 65 Jahren sowie das 50. Bischofsjubiläum. Dies teilte das Bistum Trier jetzt mit. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann lädt ein, diese Jubiläen mit Weihbischof Kleinermeilert gemeinsam zu feiern am Sonntag, 17. Juni, mit einem Pontifikalamt um 14.30 Uhr im Dom zu Trier. Im Anschluss daran gibt es im Domkreuzgang die Gelegenheit, dem Jubilar persönlich zu gratulieren. Unter den Gästen ist der emeritierte Erzbischof von München-Freising, Friedrich Kardinal Wetter, der zusammen mit Kleinermeilert 1953 in Rom zum Priester geweiht wurde und ebenfalls 2018 seinen 90. Geburtstag und das Goldene Bischofsjubiläum feiert.


Auch der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und frühere Trierer Bischof, Reinhard Kardinal Marx (München-Freising), wird zur Feier erwartet; ebenso die aus dem Bistum Trier stammenden Bischöfe Georg Bätzing (Limburg), Helmut Dieser (Aachen) und Felix Genn (Münster).

Alfred Kleinermeilert ist am 30. März 1928 in Müsch (Kreis Ahrweiler) geboren. Am 10. Oktober 1953 wurde er in Rom zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Saarbrücken und Religionslehrer am Gymnasium für Jungen in Merzig, dem heutigen Gymnasium am Stefansberg. Von 1963 bis 1968 war er Direktor des Bischöflichen Konviktes in Linz am Rhein. Am 11. Juni 1968 wurde er zum Bischof geweiht und war bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im März 2003 als Weihbischof unter anderem für die damaligen Regionen Trier und Westeifel zuständig. Kleinermeilert ist der nach dem Weihejahr älteste deutsche Bischof. Die Feier des Goldenen Bischofsjubiläums ist ein seltenes Ereignis. In seiner aktiven Zeit war Kleinermeilert unter anderem Mitglied in der Ökumene-Kommission der Deutschen Bischofskonferenz.