Melodien aus Opern und Musicals

Melodien aus Opern und Musicals

Oberthal. Einen wahren Ohrenschmaus bekamen die mehr als 100 Besucher der Klassik-Gala im Oberthaler Rathaus geboten. Der Bürgersaal des Rathauses war bis auf den letzten Stuhl besetzt. Veranstaltet wurde die Gala vom Freundeskreis Kultur im Rathaus unter dem Vorsitz von Hans-Herbert Mörsdorf

Oberthal. Einen wahren Ohrenschmaus bekamen die mehr als 100 Besucher der Klassik-Gala im Oberthaler Rathaus geboten. Der Bürgersaal des Rathauses war bis auf den letzten Stuhl besetzt. Veranstaltet wurde die Gala vom Freundeskreis Kultur im Rathaus unter dem Vorsitz von Hans-Herbert Mörsdorf. Die Sopranistin Martina Veit aus Oberthal gestaltete mit ihren Gästen, dem Trio DaCapo, den Oberthaler Comedians und Bass-Bariton Gunther Finkler einen musikalischen Abend mit Opern-, Operetten- und Musical-Melodien. Nach der Begrüßung durch Hans-Herbert Mörsdorf, der auch Leiter der Oberthaler Comedians ist, wurde die Gala durch das Trio DaCapo mit einem Einzugsmarsch aus "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß eröffnet.Es folgte ein abwechslungsreiches Programm, das von Herbert Lengert unterhaltsam moderiert wurde. Martina Veit und ihre Gäste traten im Wechsel auf und sorgten so für eine kurzweilige Unterhaltung. Die studierte Oberthaler Sopranistin, die 1970 in Saarlouis geboren wurde, begeisterte die Zuhörer mit Stücken wie "Dulli-öh" von Fred Raymond oder "Meine Lippen, sie küssen so heiß" von Franz Lehár. Begleitet wurde sie, wie auch die anderen Musiker, von Pianist Karl-Heinz Fries aus Oberthal. Die Oberthaler Comedians gaben während des Abends Lieder wie "Freunde, vernehmt die Geschichte" im Arrangement von Willy Trapp und "Irgendwo und -wann" aus dem Musical "West Side Story" zum Besten. Das Trio DaCapo (zwei Klarinetten und Klavier) spielte unter anderem Operettenmelodien im Takt und "Ich hätt' getanzt heut Nacht" von Friedrich Loewe.

Gunther Finkler unterhielt mit "Heut geh' ich ins Maxim" von Franz Lehár und "Die Musik der Nacht" aus dem "Phantom der Oper" von Andrew Lloyd Webber. Finkler, Bass-Bariton aus Furschweiler, hat eine 13-jährige Gesangsausbildung bei Hans Kasper absolviert und ist vor allem durch die Band Varus bekannt geworden, wo er fast 30 Jahre lang Frontsänger war.

Zum Ende der Gala sangen Martina Veit und Gunther Finkler "Phantom der Oper" und "Tanzen möcht' ich" im Duett. Das Publikum war begeistert und belohnte die Akteure mit viel Applaus und Standing Ovations. Martina Veit bedankte sich bei ihren Gästen und dem Publikum und versicherte, dass dieser Auftritt bestimmt nicht ihr letzter in Oberthal war. Auch der Freundeskreis Kultur im Rathaus war sehr zufrieden. "Bisher waren alle Veranstaltungen, die wir hier gemacht haben, immer restlos ausverkauft", erklärt Dirk Schäfer, Pressebeauftragter des Vereins. "Dieses Mal waren aber nicht nur Leute aus dem Ort, sondern aus dem ganzen Landkreis hier und es scheint allen wirklich gut gefallen zu haben."