Senioren bei EM erfolgreich: Melitta Czerwenka-Nagel läuft zu zwei EM-Titeln

Senioren bei EM erfolgreich : Melitta Czerwenka-Nagel läuft zu zwei EM-Titeln

Saarländische Senioren haben bei den Europameisterschaften im dänischen Aarhus mit starken Leistungen überzeugt. Die sieben Sportler des Saarländischen Leichtathletik-Bundes (SLB) haben acht Medaillen mit nach Hause gebracht. Am erfolgreichsten war Melitta Czerwenka-Nagel von der LAG Saarbrücken. Die 87-Jährige konnte ihrer ohnehin beeindruckenden Sammlung zwei Goldmedaillen hinzufügen.

Melitta Czerwenka-Nagel wurde in 9:59,00 Minuten über 1500 Meter und in 4:42,17 Minuten über 800 Meter Europameisterin in der Altersklasse W 85. „Ich bin überglücklich, dass ich wieder an Wettkämpfen teilnehmen kann“, verriet Czerwenka-Nagel: „Drei Monate hatte ich mit einer Verletzung zu kämpfen und großen Trainingsrückstand. Vor allem mit der Zeit über 800 Meter bin ich jetzt sehr zufrieden.“

Auch die in der Klasse W 65 startende Rita Buchholz vom LAZ Saar 05 Saarbrücken konnte sich über zwei Medaillen freuen. Silber in 16,10 Sekunden über 100 Meter ließ sie am vorletzten Wettkampftag nach 63,00 Sekunden Gold mit der deutschen 4 x 100-Meter-Staffel folgen. „Meine beste internationale Einzelplatzierung hat mich sehr gefreut. Sie war hart erkämpft“, sagte Rita Buchholz zufrieden.

Den vierten EM-Titel für den SLB gewann Margret Klein-Raber (W 50) vom LC Rehlingen im Werfer-Fünfkampf, zu dem die Disziplinen Hammer, Kugel, Diskus, Speer und Gewichtswurf gehören. Die Führung übernahm sie im Diskuswurf, wo sie mit 34,36 Meter die Tagesbestweite erzielte. Davon erfuhr Klein-Raber aber erst vor dem abschließenden Gewichtswurf. „Zu meiner Überraschung führte ich vor Gonny Mik, der Einzeleuropameisterin in dieser Disziplin“, berichtete die Rehlingerin. Dank einem neuen Saarlandrekord von 15,41 Metern konnte sie die Spitzenposition mit letztlich 4170 Punkten verteidigen. Ihre Gesamtpunktzahl bedeutete ebenfalls Saarlandrekord. „Mit diesem tollen Ergebnis hätte ich nie gerechnet.“

Auch der Neu-Saarländer Bernhard Grissmer vom TV St. Wendel stürmte im Finale über 300 Meter Hürden zu einem neuen Rekord. In 47,37 Sekunden steigerte er in der Altersklasse M 60 seine eigene Bestmarke und wurde Vize-Europameister — genau wie am Abschlusstag der Titelkämpfe in Dänemark mit der deutschen 4 x 400-Meter-Staffel. „Die Hürden liefen von Anfang an gut. Wir hatten das Glück, eine Regenpause zu erwischen“, freute sich Bernhard Grissmer. Seine Ehefrau Sabine schaffte ihre beste Platzierung im Werfer-Fünfkampf. In der Altersklasse W 50 belegte sie beim Sieg von Klein-Raber mit 3416 Punkten Rang sieben.

Im Diskuswurf sicherte sich Christine Ecker vom LA-Team Saar in der Altersklasse W 50 mit 37,67 Metern die Silbermedaille. Sie lag 80 Zentimeter hinter der Siegerin Vivien Krafft aus Dänemark.

Mehr von Saarbrücker Zeitung