1. Saarland

Meister will verlorenen Boden gutmachen

Meister will verlorenen Boden gutmachen

Die „Birkenfelder Löwenrallye“ ist an diesem Samstag Gastgeber des zweiten Laufes zur saarländischen Rallye-Meisterschaft. Als neues Rallyezentrum fungiert der Umwelt-Campus Birkenfeld im Ortsteil Neubrücke.

Der Startschuss zu den sechs Wertungsprüfungen über 33,22 Kilometer erfolgt um 13 Uhr. "Wir sind optimistisch, eines der stärksten Teilnehmerfelder unserer Vereinsgeschichte zu bekommen", sagt Rallyeleiter Karl Heinz Junietz.

Nach dem technisch bedingten Ausfall beim Meisterschafts-Auftakt im Rahmen der Osterrallye in Zerf versuchen die amtierenden Saarlandmeister, Frank Reiter (Dillingen) und Marco Simon (Merzig), im neu erworbenen Mitsubishi verlorenen Boden gut zu machen. An der Spitze der Meisterschaft rangiert derzeit Rainer Noller (Abstatt): "Die Löwenrallye hat extrem anspruchsvolle Strecken, die keine Fehler verzeiht. Im letzten Jahr kamen wir bereits auf Wertungsprüfung eins leicht neben die Fahrspur, wurden ausgehebelt, landeten auf dem Dach und waren aus dem Rennen - das versuchen wir heuer zu verhindern", so der Rundstreckenspezialist, der mit dem international erfahrenen Co-Piloten Stefan Kopczyk (Heilbronn) antritt. Zu den Topfavoriten auf den Sieg zählen unter anderem Dirk Riebensahm (Andernach) und Kendra Stockmar-Reidenbach (Elchweiler) - das Duo führt derzeit die deutsche Rallye-Meisterschaft an.