1. Saarland

„Mein Lokal - Dein Lokal“: So lief die Saarland-Woche – 2 Restaurants trumpfen auf

Highlights des TV-Wettkampfs : „Mein Lokal - Dein Lokal“ im Saarland – zwei Restaurants räumen ab

Wem stieß was auf, wer ließ nichts anbrennen – und wer trat ins Fettnäpfchen? Hier ist unser Überblick über die Gaumenschmaus-Könige (und -Königinnen) im Saarland.

Fünf Tage, fünf Restaurants – und das (kulinarische) Saarland im Mittelpunkt des TV-Geschehens. Der Sender Kabel Eins ließ in seiner Mini-Reihe „Mein Lokal – Dein Lokal“ Saar-Gastwirte gegeneinander antreten – und anschließend sich gegenseitig (und geheim) bewerten. Am Ende der Woche wurde der Punktbeste ermittelt und erhielt als Trophäe einen goldenen Teller und ein Preisgeld von 3000 Euro.

Von Montag bis Freitag fand die Challenge statt. Wer hat was kredenzt – und wer hat wie gut abgeschnitten?

 Tag 5: „Zapata“ in Saarbrücken

Im „Zapata“ tischte Koch Jannik Schäfer Mittelmeer-Küche im Tapas-Format auf. Für große Begeisterung sorgten seine Iberico Ribs mit Chorizo-Hollandaise. Auch das Lamm-Karree mit Hummus machte vor Begeisterung sprachlos. Als unschlagbar erwies sich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ergebnis: 49 Punkte

Tag 4: „El Carnicero“ in Saarbrücken

 Das „El Carnicero“ von Inhaber Torsten Franzmann in Gersweiler heizte bei „Mein Lokal - Dein Lokal“ den Konkurrenten mächtig ein. Franzmanns fleischlastiges Angebot sorgte bei seinen Mitstreitern für glänzende Augen.Das Bison-Steak war „butterzart“ und die Sauce Bernaise dazu „abnormal“ gut, meinte Kontrahentin Luna Saraceni. Ergebnis: 42 Punkte

 Tag 3: „Qu4rtier“ in Saarbrücken

Im Qu4rtier kochte Küchenchefin Luna Saraceni ihre Konkurrenten in Grund und Boden. Von einem Mitstreiter aus dem Saarland bekam sie sogar eine Art Liebeserklärung. Das Thunfisch-Steak im Sesammantel wurde als „Kunstwerk“ bezeichnet, das Rote-Bete-Carpaccio mit Ziegenfrischkäse und karamellisierten Walnüssen war der „Hammer“ und die hausgemachte Bouillabaisse der „Burner“. Ergebnis: 49 Punkte

Tag 2: „Chef kocht“ in Homburg

Im „Chef kocht“ in Homburg hat David Simon seine Konkurrenten bei „Mein Lokal - Dein Lokal“ mit frischer, regionaler Küche begeistert. Nur einem Mitstreiter konnte er es nicht recht machen. Sein Konzept kam beim Rest der Konkurrenz an: Die geschmorte Lammschulter war „super zart“, die Grünkern-Linsen-Bratlinge eine echte „Geschmacksexplosion“ und auch der „Schüsselkuchen des Tages“ schnitt „sehr gut“ ab. Ergebnis: 44 Punkte

Tag 1: „Diner“ in Saarbrücken

Das „Diner“ machte am Montag den Auftakt. Doch Besitzer Mohamed Abd El Rahman konnte mit vielen Kritikpunkten seiner Mitstreiter nichts anfangen. Die Mitstreiter bemängelten, dass beim Original Wiener Schnitzel die Panade nicht gewellt war, das gegrillte Lachsfilet tot gebraten und die passende Soße von der Konsistenz her eher einem Pudding glich. Ergebnis: 39 Punkte

Wochensieg wird geteilt

Am Ende der Woche griff noch Moderator und Spitzenkoch Mike Süsser ins Wertungsgeschehen ein: Zweimal neun Punkte gingen nach Saarbrücken: an das „Zapata“ von Jannik Schäfer und das „Qu4rtier “ von Luna Saraceni. Mit jeweils 49 Punkten teilten sich beide den Wochensieg. Dritter wurde David Simon vom „Chef kocht“ in Homburg (44 Punkte) vor Torsten Franzmann vom „El Carnicero“ in Saarbrücken-Gersweiler (42 Punkte) und Mohamed Abd El Rahman vom „Diner“ in Saarbrücken (39 Punkte).