„Wir sind keine typischen Gastronomen, wir sind Krankenschwestern“ Ein Jahr nach der Sendung: So geht es „Mein Lokal, Dein Lokal“-Sieger „Martinis“ heute

Göttelborn/Quierschied · Im Februar 2023 war die Gaststätte „Martinis“ aus Göttelborn-Quierschied beim TV-Format „Mein Lokal, Dein Lokal“ zu sehen. Gemeinsam mit einem anderen saarländischen Restaurant gewann es am Ende des kulinarischen Wettstreits den ersten Platz. Wie geht es dem „Martinis“ ein Jahr danach?

 "Martinis" aus Göttelborn-Quierschied nahm bei der Kabel-1-Sendung "Mein Lokal, Dein Lokal" teil und gewann den ersten Platz. Inhaberin Heike Martini, Serviceleitung Chiara Mayer und Inhaberin Sandra Scholler mit dem Sieges-Teller aus dem TV-Format.

"Martinis" aus Göttelborn-Quierschied nahm bei der Kabel-1-Sendung "Mein Lokal, Dein Lokal" teil und gewann den ersten Platz. Inhaberin Heike Martini, Serviceleitung Chiara Mayer und Inhaberin Sandra Scholler mit dem Sieges-Teller aus dem TV-Format.

Foto: Kathrin Gärtner

„Es ist einfach so passiert“, sagt Heike Martini, Inhaberin des Lokals „Martinis“ in Göttelborn-Quierschied. Geplant war nämlich so vieles nicht, was in den vergangenen Jahren bei ihr und Mitinhaberin Sandra Scholler passiert ist. Die beiden betreiben in der ehemaligen St.-Barbara-Festhalle sowohl die Pflegeeinrichtung „Palais Konzertwald“ als auch das Restaurant „Martinis“. Heike Martinis Wunsch war es zunächst, in das bisschen Platz, was in der Halle neben dem Palais noch übrig war, eine Antipasti-Weinbar zu errichten. Doch dann hat sich daraus ein Restaurant mit 100 Plätzen entwickelt.