1. Saarland

Mehr junge Menschen finden einen Job

Mehr junge Menschen finden einen Job

St. Ingbert. Die Zahl arbeitsloser Menschen ist in St. Ingbert im Oktober um 90 auf 1210 zurückgegangen. Das entspricht einer Quote von 6,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 5,5 Prozent. Wie die Agentur für Arbeit weiter mitteilt, stagniert die Arbeitslosenzahl im Bereich Blieskastel (mit den Gemeinden Gersheim und Mandelbachtal) bei 925 Personen

St. Ingbert. Die Zahl arbeitsloser Menschen ist in St. Ingbert im Oktober um 90 auf 1210 zurückgegangen. Das entspricht einer Quote von 6,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 5,5 Prozent. Wie die Agentur für Arbeit weiter mitteilt, stagniert die Arbeitslosenzahl im Bereich Blieskastel (mit den Gemeinden Gersheim und Mandelbachtal) bei 925 Personen. Die Quote liegt dort bei 4,6 Prozent (Oktober 2008 4,0 Prozent). Wenngleich die Zahl der Arbeitslosen im Saarpfalz-Kreis insgesamt gesunken sei, könne doch nicht von einem goldenen Oktober gesprochen werden, sagt Susanne Haben, Geschäftsführerin der Agentur in Neunkirchen und für unsere Region zuständig: "Für unsere Arbeitsvermittler ist es schwerer geworden, Menschen wieder in Arbeit zu bringen, weil im Saarland in nennenswertem Umfang auch Arbeitsplätze weggebrochen sind, vor allem im verarbeitenden Gewerbe und in der Zeitarbeit." Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit haben nach Auskunft der Arbeitsagentur gerade junge Menschen unter 25 profitiert. Bedarf besteht auf dem Arbeitsmarkt unter anderem an Bürofachkräften, Pflegepersonal und Erziehern.mbe