1. Saarland

Mehr als nur ein guter Gastgeber

Mehr als nur ein guter Gastgeber

Hasborn. Zehn Mal trat der SV Hasborn bereits beim eigenen Hallenturnier um den Adidas-Schaumberg- Cup in der Sporthalle in Theley an. Zehn Mal erwiesen sich die Rot-Weißen als gute Gastgeber - und überließen den Turniersieg anderen

Hasborn. Zehn Mal trat der SV Hasborn bereits beim eigenen Hallenturnier um den Adidas-Schaumberg- Cup in der Sporthalle in Theley an. Zehn Mal erwiesen sich die Rot-Weißen als gute Gastgeber - und überließen den Turniersieg anderen. Im vergangenen Jahr hätte es fast mit dem ersten Erfolg beim eigenen Turnier geklappt, doch dann verlor Hasborn im Endspiel gegen Verbandsligist FV Eppelborn mit 1:3. Dieses Jahr nimmt der Oberligist nun einen erneuten Anlauf, um sich kurz vor dem Weihnachtsfest mit einem Sieg beim eigenen Turnier selbst zu beschenken. Am Samstag ab 16.18 Uhr greift die Heim-Mannschaft ins Turniergeschehen ein. Mit dabei werden dann auch einige Oberliga-Spieler sein: etwa Kapitän Manuel Schirra, Jan Stutz, Marco Wallscheid, Christian Hero und Thomas Holz. Komplettiert wird das Rot-Weiße Team mit Talenten aus dem eigenen Nachwuchs. "In der Halle spielen unsere Jungs auf freiwilliger Basis", erklärt RWH-Trainer Gerd Warken. Er selbst wird am Wochenende seine Mannschaft nicht von der Linie aus dirigieren. Warken befindet sich im Ski-Urlaub und wird von Co-Trainer Rudi Lesch vertreten. Lesch und die Freiwilligen wollen natürlich am Wochenende Gas geben. Kapitän Schirra sagt: "Bei den Turnieren, an denen wir mitmachen, wollen wir uns ordentlich präsentieren. Ich denke, bei unserer eigenen Veranstaltung haben wir gute Chancen auf den Sieg." Mit 46 Wertungspunkten gehört das Hasborner Turnier zu einem der größten in der Qualifikationsrunde zum Hallenmasters. Insgesamt tritt Hasborn in diesem Winter nur vier Mal in der Halle auf. Neben dem Heimturnier spielt die Elf noch vom 26. bis 28. Dezember beim Haco-Cup in Wadern, vom 7. bis 9. Januar in der Primshalle in Schmelz beim Turnier des SV Limbach/Dorf und vom 9. bis 11. Januar beim Turnier des Lokalrivalen VfB Theley. Eine erneute Qualifikation zum Hallenmasters wie im vergangenen Winter ist damit für den Oberligisten eher unwahrscheinlich. Und auch nicht unbedingt das Ziel. "Die Hallenrunde ist mir überhaupt nicht wichtig", sagt Trainer Gerd Warken. Wegen des dünnen Kaders der Oberliga-Truppe kann sich Hasborn keine Verletzungen in der Halle erlauben. Auch der frühe Start der Rückrunde in der Oberliga Südwest am 14. Februar zu Hause gegen Mayen lässt es nicht zu, Kräfte in der Halle zu verschleißen.

Auf einen BlickDer Adidas-Schaumberg-Cup des SV Rot-Weiß Hasborn in der Sporthalle Theley:Vorrunde: Gruppe A (Freitag, 18.30 Uhr): VfB Hüttigweiler, SV Limbach/Dorf, VfB Theley, SV Aschbach. Gruppe B (Freitag, 18.48 Uhr): FV Eppelborn, FC Freisen, VfL Primstal, SV Illingen. Gruppe C (Samstag ab 16 Uhr): FC Wiesbach, FC Marpingen, SG Noswendel-Wadern, SV Hirzweiler-Welschbach. Gruppe D (Samstag,16.18 Uhr): SV Hasborn, SV Landsweiler, SC Gresaubach, TSV Sotzweiler-Bergweiler. Finaltag: Zwischenrunde (Sonntag ab 14 Uhr): Vier Dreiergruppen mit den drei Ersten jeder Vorrundengruppe. Danach Viertelfinale ab 17.40 Uhr und Halbfinale ab 18.55 Uhr. Das Spiel um Platz drei beginnt um 20 Uhr, das Finale wird um 20.20 Uhr angepfiffen. sem