1. Saarland

Mehr als das Beste aus sechs Karnevalsvereinen

Mehr als das Beste aus sechs Karnevalsvereinen

Dudweiler. Am Freitag, 16. November, ab 20.11 Uhr, steigt im Dudweiler Bürgerhaus die achte Fastnachts-Gala zu Gunsten der SZ-Aktion "Hilf-Mit!". Veranstalter ist der Festausschuss Dudweiler Faasenacht. Er präsentiert das Beste aus den sechs Dudweiler Karnevalsvereinen, garniert mit einigen Stars

Dudweiler. Am Freitag, 16. November, ab 20.11 Uhr, steigt im Dudweiler Bürgerhaus die achte Fastnachts-Gala zu Gunsten der SZ-Aktion "Hilf-Mit!". Veranstalter ist der Festausschuss Dudweiler Faasenacht. Er präsentiert das Beste aus den sechs Dudweiler Karnevalsvereinen, garniert mit einigen Stars.Das sind in diesem Jahr neben Christof Scheid, Jääb und Jolanda Jochnachel die Travestiekünstlerin Madame Zsa Zsa, mit ihrer neuen Truppe. "Wir sind unheimlich stolz darauf, dass wir die "neue" Madame Zsa Zsa für einen Auftritt gewinnen konnten", erklärt Thomas Rink, der Sprecher des Festausschusses Dudweiler Faasenacht und Moderator der achten Benefiz-Gala im Bürgerhaus. Hinter Madame Zsa Zsa verbirgt sich der Künstler Thomas Wandernoth. Er sagt im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung: "Wir freuen uns sehr, wieder in Dudweiler zu sein. Diese Benefizgala ist eine prima Sache. Wir helfen gerne. Als wir gefragt wurden, haben wir nicht lange überlegen müssen und spontan zugesagt."

Nach über 20 Jahren Travestie-Revue auf höchstem Niveau war Madame Zsa Zsa 2010, auf dem Höhepunkt ihres Schaffens, bereit für eine kreative Pause. Auf einer Weltreise sammelte sie Ideen und Inspirationen für neue Projekte. Nun kehrt sie mit einer Mischung von Travestie- und Varieté-Show sowie einem neuen Ensemble zurück. Die neue Truppe besteht aus den "Diamond Divas" Miss Marlene Chanel (Reiner Schwarz), Miss Petite Labelle (Klaus Wamsbach) und Madame Zsa Zsa. Miss Marlene Chanel schlüpft als "Femme Fatale" in die Rolle verschiedener Ikonen wie Kylie Minogue, Jennifer Lopez und Madonna. Miss Petite Labelle, die XXL-Barbie mit Sex-Appeal, begeistert unter anderem durch ihr schrilles und witziges Auftreten als Cindy von Marzan, Trude Herr und Beth Dito. Die grande Dame, Madame Zsa Zsa, versprüht den Glamour teilweise längst gegangener Hollywood-Göttinnen wie Norma Desmond und Marlene Dietrich.

Der Sänger und Saxofonist, Casanova (Achim Rupp), tritt als Solist in die Manege. Er ist charmant und beherzt, besticht durch seine ausdrucksstarken musikalischen Interpretationen, unter anderem von Roger Cicero und Dean Martin. Joe Klein widmet sich neben der Choreografie der kompletten Revue auch in Einzelnummern dem Tanz und der Performance, feurig, fetzig pfiffig. Seine kreativen tänzerischen Ideen setzt er mit seiner Tanzpartnerin Jennifer Martinez um. Ergänzt wird das Ensemble durch die Gastauftritte wechselnder Künstler, wie dem zauberhaften Maxime Maurice, dem unsterblichen King of Memphis und weiteren regionalen Größen.

Bei der Benefizgala am 16. November im Bürgerhaus Dudweiler entführt die "neue" Madame Zsa Zsa mit ihrem Ensemble das Publikum mit Ausschnitten aus dem aktuellen Programm und einigen Überraschungen in eine prächtige Glitzerwelt aus Federn, Strass und Pailletten. ll

Der Vorverkauf für die achte Auflage der Gala läuft bereits. Eintrittskarten zum Preis von 11 Euro gibt es bei Papier Meiser in der Saarbrücker Straße.

madame-zsazsa.de