1. Saarland

"Maximilian der Starke" kommt in Neipel auf die Bühne

"Maximilian der Starke" kommt in Neipel auf die Bühne

Neipel. Der Theaterverein Laetitia Dorf-Neipel spielt in diesem Jahr das heitere Lustspiel "Maximilian der Starke" von Wilfried Reinehr. Sechs Aufführungen haben die Theaterfreunde im Programm. Premiere ist am Samstag, 17. November, 18 Uhr, im Haus am Mühlenpfad. Zum Inhalt: Bauer Franz möchte seinen Sohn mit der Tochter des Bauern Otto verheiraten

Neipel. Der Theaterverein Laetitia Dorf-Neipel spielt in diesem Jahr das heitere Lustspiel "Maximilian der Starke" von Wilfried Reinehr. Sechs Aufführungen haben die Theaterfreunde im Programm. Premiere ist am Samstag, 17. November, 18 Uhr, im Haus am Mühlenpfad.Zum Inhalt: Bauer Franz möchte seinen Sohn mit der Tochter des Bauern Otto verheiraten. Die jungen Leute haben aber andere Pläne. Der Sohn von Bauer Franz, Toni, liebt ein Mädchen in der Stadt, und Ottos Tochter Sibille liebt den Leiter der örtlichen Sparkasse. Mithilfe des Knechtes Moritz bringt Toni sein Mädchen als Knecht verkleidet auf den Hof. Als die Beiden nun zusammen von den Eltern erwischt werden, glauben diese, ihr Sohn sei "falsch programmiert". Sie bestellen eine Lebedame aus der Stadt, um ihren Sohn wieder auf den rechten Weg zu bringen. Die Verwirrung und damit der Spaß für die Zuschauer sind programmiert.

Der Spielplan: Samstag, 17. November, 18 Uhr; Sonntag, 18. November, 19 Uhr; Samstag, 24. November, 19 Uhr; Sonntag, 25. November, 19 Uhr; Samstag, 1. Dezember, 19 Uhr, sowie Sonntag, 2. Dezember, 19 Uhr. red

Karten gibt es zum Preis von sieben Euro in Neipel im "Haus am Mühlenpfad", Telefon (0 68 88) 58 00 01, und in Limbach bei Schreibwaren Irene Hesedenz, Telefon (0 68 87) 25 47.