1. Saarland

Max und die Zaubertrommel

Max und die Zaubertrommel

Oberthal. In der Turnhalle proben die Oberthaler Grundschüler für ihren großen Auftritt am Mittwoch, 15. Juni. Die Kulisse für das Theaterstück "Max und die Zaubertrommel" ist nur provisorisch aufgebaut: Ein Stuhl und ein Turm stehen in der Halle. Die jungen Schauspieler tragen Kostüme

Oberthal. In der Turnhalle proben die Oberthaler Grundschüler für ihren großen Auftritt am Mittwoch, 15. Juni. Die Kulisse für das Theaterstück "Max und die Zaubertrommel" ist nur provisorisch aufgebaut: Ein Stuhl und ein Turm stehen in der Halle. Die jungen Schauspieler tragen Kostüme. Ein König ist dabei, Wachen mit Speeren und sogar Töne, auf deren Gewänder Noten gezeichnet sind.Die Darsteller tragen sicher ihre Texte vor und wie am Theater betonen sie die Wörter, um Emotionen auszudrücken. Dann erklingt im Hintergrund die Melodie einer Musik-CD, zu der die Kinder einzeln und zusammen singen. Die Leiterin der Theater-Arbeitsgemeinschaft, Stefanie Leist (35) aus St. Wendel, beobachtet das Schauspiel genau. Die AG betritt hier Neuland. "Bisher hatten wir reine Theaterstücke", berichtet Leist. Dieses Mal spielt die Theatergruppe ein Musical. "Bei einem Musical ist der technische Aufwand größer, da die Kinder Funkmikrofone brauchen, damit man sie hört, und wir müssen uns um die Musik kümmern." Die Idee für ein Musical kam Leist spontan, da sie mal etwas anderes machen wollte. Die Kinder waren sofort begeistert, wie sie erzählt. Das Stück "Max und die Zaubertrommel" wählte sie aus, da es jedem Kind eine Rolle bietet und sie dachte, dass die Kinder sich gut in die Handlung hineinversetzen können.

Seit einem Dreiviertel Jahr proben die 23 Schauspieler nun einmal pro Woche. Sie sind zwischen zehn und elf Jahren alt.

Die Lehrerin war überrascht, dass die Kinder ihre Texte so schnell lernten. Immerhin dauere das Musical 60 Minuten, und für viele sei der Text besonders lang. Nicola Haupenthal erzählt, dass sie in der Schule und Zuhause gelernt hat. "Wir haben das Hörspiel des Musicals auf CD bekommen", sagt der zehnjährige Niklas Backes. Kira Wagner (10) hat sich die CD jeden Abend angehört und so den Text nach und nach gelernt. Die Schüler erzählen außerdem, dass die Lieder viel leichter zu lernen waren, als die Texte. Trotz erfolgreicher Proben, wie Leist sagt, sind die Kinder nervös. Leist spricht ihnen deshalb Mut zu und sagt ihnen, wie stolz ihre Eltern auf sie sind. Und falls es doch einen Patzer geben sollte, sollten sie einfach weitermachen. elo

Auf einen Blick

Die Theater-AG der Grundschule Oberthal zeigt das Musical "Max und die Zaubertrommel" am Mittwoch, 15. Juni, um 18 Uhr in der Bliestalhalle in Oberthal. Das Theaterstück ist von Gerhard Meyer. Der Deutsch- und Musiklehrer aus Mannheim schreibt Musicals für neun- bis 13-jährige Kinder. "Max und die Zaubertrommel" handelt von einem Jungen, der jeden Samstag einen Einkaufsbummel mit seiner Mutter unternimmt, darauf aber keine Lust hat. Einmal schenkt ihm ein Trödler eine magische Trommel und der junge gelangt in das Reich der Töne, in dem er ein spannendes Abenteuer erlebt. Der Eintritt ist frei. elo