Matthias Gutjahr hilft Vögeln in Not

Matthias Gutjahr hilft Vögeln in Not

Luisenthal. Glück im Unglück hatte ein Kanarienvogel aus Schafbrücke. Er büxte aus, als sein Besitzer den Käfig reinigte und landete schließlich bei Matthias Gutjahr und seinen Mitstreitern vom Verein Tiere in Not Saar in Völklingen. Nach seinem spontanen Ausflug hielt sich der Vogel drei Tage lang regelmäßig auf dem Balkon eines Dudweilers auf, der ihn zunächst behalten wollte

Luisenthal. Glück im Unglück hatte ein Kanarienvogel aus Schafbrücke. Er büxte aus, als sein Besitzer den Käfig reinigte und landete schließlich bei Matthias Gutjahr und seinen Mitstreitern vom Verein Tiere in Not Saar in Völklingen. Nach seinem spontanen Ausflug hielt sich der Vogel drei Tage lang regelmäßig auf dem Balkon eines Dudweilers auf, der ihn zunächst behalten wollte. Doch die Frau des Tierfreundes reagierte allergisch auf den gefiederten Besucher. Und so brachte der Tierfreund den kleinen Kerl nach zwei Wochen liebevoller Pflege schweren Herzens ins Saarbrücker Bertha-Bruch-Tierheim. Das betreut zwar Hunde, Katzen und Kleintiere am Folsterweg, verteilt aber Vögel auf Pflegestellen. So kam das Tier schließlich in die Obhut von Matthias Gutjahr und seinen Kollegen nach Völklingen. Die Vogelexperten konnten anhand des Rings am Fuß des Kanarienvogels Geburtsjahr und Züchter und mit Hilfe eines Tierarztes rasch den Besitzer des Vogels ausfindig machen. Dieser war natürlich überglücklich, denn immerhin war sein Haustier über zwei Wochen verschwunden. Mit einer Rückkehr hatte wohl niemand mehr gerechnet. "Normalerweise überlebt ein Kanarienvogel in dieser Jahreszeit nicht lange. Er verhungert oder wird wegen seiner auffälligen Farbe von Raubtieren gefressen. In diesem Fall haben wirklich alle glücklichen Umstände zusammengespielt, so dass das Tier schnell wieder zum Besitzer zurück konnte", sagt Matthias Gutjahr. bub