Martin Mark bringt Buch über Haus- und Sippennamen heraus

Hüttigweiler. Die Schaffenskraft des Hüttigweiler Heimatforschers und Buchautoren Martin Mark scheint unerschöpflich. In seinem neuesten Werk hat er die Haus- und Sippennamen von Hüttigweiler und Raßweiler erforscht und auf 174 Seiten in einem Buch zusammengefasst. Ein Jahr lang hat Mark recherchiert. Bei einzelnen Fällen konnte er sich Informationen bei noch lebenden Zeitzeugen einholen

Hüttigweiler. Die Schaffenskraft des Hüttigweiler Heimatforschers und Buchautoren Martin Mark scheint unerschöpflich. In seinem neuesten Werk hat er die Haus- und Sippennamen von Hüttigweiler und Raßweiler erforscht und auf 174 Seiten in einem Buch zusammengefasst. Ein Jahr lang hat Mark recherchiert. Bei einzelnen Fällen konnte er sich Informationen bei noch lebenden Zeitzeugen einholen. "Eine wertvolle Hilfe bei meinen Forschungen", stellt der Autor mit seinem Dank an die Beraterinnen und Berater fest.Seit Ende des Zweiten Weltkrieges sind keine Haus- und Sippennamen mehr entstanden. "Das hat seine Ursache darin, dass die Häuser nicht mehr von Sippen bewohnt werden, sondern nur noch von einer Familie", erklärt Martin Mark. In früheren Zeiten wohnten teilweise noch drei Generationen in einem Haus, sodass sich die Hausnamen lange erhalten konnten. Teilweise geht die Entstehung der Namen bis ins Mittelalter zurück. Die Sippennamen hat der Heimatforscher von verschiedenen Kriterien hergeleitet. Vor- und Familiennamen, Wohnort, besondere Verhältnisse, das Aussehen von Personen, der ausgeübte Beruf, Tiereigenschaften, persönliche Einbildung und Eigenschaften von Pflanzen dienten den Vorfahren sehr oft zur Namensgebung. In dem neuesten Werk hat Martin Mark auch alte Einwohner von Hüttigweiler, Raßweiler, Oberraßweiler und Zeisweiler erwähnt. Außerdem sind die Familiennamen von Hüttigweiler aufgeführt.

Das Buch "Haus- und Sippennamen von Hüttigweiler und Raßweiler" ist in limitierter Auflage erschienen und zum Preis von 10 Euro beim Autor Martin Mark selbst unter (0 68 25) 23 33, bei den Mitgliedern des Arbeitskreises Heimatgeschichte Werner Siffrin unter (0 68 25) 32 05, Lothar Kreinbihl, (0 68 25) 16 69 und Benno Weiskircher (0 68 25) 4 70 37 sowie bei Gießtechnik Bernhard Weiskircher, Provinzialstraße und bei Schreibwaren Meiser, Provinzialstraße erhältlich.wk

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort