1. Saarland

Martin-Luther-Kirche glänzt auf neuer Münze

Martin-Luther-Kirche glänzt auf neuer Münze

St. Ingbert. In diesem Jahr feiert die Martin-Luther-Kirchengemeinde in St. Ingbert den 150. Geburtstag ihres Gotteshauses. Nach der Grundsteinlegung am 1. Juli 1858 wurde die Kirche am 8. September 1859 eingeweiht

St. Ingbert. In diesem Jahr feiert die Martin-Luther-Kirchengemeinde in St. Ingbert den 150. Geburtstag ihres Gotteshauses. Nach der Grundsteinlegung am 1. Juli 1858 wurde die Kirche am 8. September 1859 eingeweiht. Zu diesem feierlichen Jubiläum hat die Kirchengemeinde zusammen mit der Kreissparkasse (KSK) Saarpfalz und der Bochumer Prägeanstalt "Euromint" eine Gedenkmünze herausgegeben. Die Vorderseite der Münze, die es sowohl in Feinsilber als auch in Feingold zu kaufen gibt, zeigt die Front der Martin-Luther-Kirche.

Auf der Rückseite ist ein Motiv des Wappens Martin Luthers, die sogenannte Lutherrose, und der Psalmvers "Herr, ich habe lieb den Ort, da deine Ehre wohnt" eingeprägt.

Winfried Moers, Filialdirektor der KSK Saarpfalz, überreichte vergangene Woche die erste Münze an Pfarrer Roland Wagner. Thomas Münstermann, Vertriebsleiter von Euro-Mint, dazu: "Blumen verwelken schnell, eine Flasche Wein ist auch schnell leer getrunken. Aber eine solche Prägung ist ein bleibendes Andenken."

Die Gedenkmünzen, die so Pfarrer Roland Wagner, auch ein schönes Geschenk für die Konfirmanden sein könnten, sind in einer limitierten Auflage erschienen. Zunächst wurden nur 600 Silber- und 30 Goldmünzen geprägt. Nach Bedarf wird die Prägung neu aufgelegt. Zu 29,90 Euro gibt es die silberne Version, 379 Euro kostet die Goldvariante. Beide sind nur in der Geschäftsstelle der KSK am Markt in St. Ingbert erhältlich.