1. Saarland

Marpinger Gesamtschüler packten Freude in 96 Kartons

Marpinger Gesamtschüler packten Freude in 96 Kartons

Marpingen. "Am meisten schenkt, wer Freude schenkt", unter diesem Motto von Mutter Teresa steht alljährlich die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", initiiert von der Arbeitsgemeinschaft "Geschenke der Hoffnung" in Berlin. Seit nunmehr vier Jahren beteiligt sich die Gesamtschule Marpingen an dieser Vorweihnachtsaktion

Marpingen. "Am meisten schenkt, wer Freude schenkt", unter diesem Motto von Mutter Teresa steht alljährlich die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", initiiert von der Arbeitsgemeinschaft "Geschenke der Hoffnung" in Berlin. Seit nunmehr vier Jahren beteiligt sich die Gesamtschule Marpingen an dieser Vorweihnachtsaktion. In diesem Jahr sammelten Schüler aus zehn Klassen und vier Jahrgangsstufen Geschenke, Kleidung, Spielsachen, Weihnachtsnaschereien und packten mit Begeisterung 96 Päckchen für Not leidende Kinder vor allem in Rumänien, der Republik Moldau und Weißrussland."Päckchen packen macht richtig Spaß. Vor allem, wenn man damit einem anderen Kind eine Freude machen kann", findet Joelle aus der Klasse 5e. Und ihr Mitschüler David ergänzt: "Irgendwie ist das dann ja doppelte Freude." Viele Familien leben auch heute noch in Europa in bitterster Armut, insbesondere in ländlichen Regionen im Osten unseres Kontinents.

Aber auch in vielen Kinderheimen finden Kinder dort oft nur das Nötigste an Unterstützung. "Wir wollen mit unserem Engagement auch ein kleines Zeichen setzen, dass wir die Menschen dort nicht vergessen", betont Karin Sander, die Organisatorin des Projekts an der Gesamtschule Marpingen. "Viele Großeltern unserer Schüler werden sich noch an die amerikanischen Carepakete der Nachkriegszeit erinnern. Und daran, wie viel Freude diese Geschenkkartons damals brachten." Mit ihrem Einsatz für die Kinder in Not geben die Marpinger Enkel einen Teil dieser Freude weiter. red