Marode Brücke am Netzbachweiher wird abgerissen

Marode Brücke am Netzbachweiher wird abgerissen

Saarbrücken/Fischbach. Jeden Sonntag, wenn schönes Wetter ist, schwingt sich Hermann Kreis (53) auf sein Motorrad oder aufs Fahrrad und düst ins Netzbachtal. Dort kehrt er zum Frühschoppen in die Gaststätte Seeblick ein. Um dort hinzugelangen, muss Kreis über eine Holzbrücke, die über den Ablauf des Netzbachweihers führt

Saarbrücken/Fischbach. Jeden Sonntag, wenn schönes Wetter ist, schwingt sich Hermann Kreis (53) auf sein Motorrad oder aufs Fahrrad und düst ins Netzbachtal. Dort kehrt er zum Frühschoppen in die Gaststätte Seeblick ein. Um dort hinzugelangen, muss Kreis über eine Holzbrücke, die über den Ablauf des Netzbachweihers führt.

"Schon seit vielen Monaten ist das Holz stark verwittert. Die Brücke macht keinen sicheren Eindruck mehr", sagt Hermann Kreis und betont: "Ich bin auch immer wieder von Spaziergängern auf den Zustand der Brücke angesprochen worden. Meiner Meinung nach ist die Brücke sanierungsbedürftig", so Kreis. Nach seinen Informationen ist das Amt für Grünanlagen der Landeshauptstadt Saarbrücken für die Unterhaltung der Brücke zuständig. Dort hat Kreis auch auf den schlechten Zustand des Bauwerks hingewiesen. Und, was Hermann Kreis ganz besonders freut: Die Stadt hat innerhalb von drei Tagen auf seine Beschwerde regiert. Wie der Brefelder weiter erklärt, will die Stadt im Oktober, also nach Abschluss der Saison, die Holzbrücke komplett abreißen und durch eine Stahlkonstruktion ersetzen. Das bestätigt Stadt-Pressesprecher Thomas Blug. Er sagt: "Wir warten mit den Arbeiten bis Oktober, weil dann nicht mehr so viel los ist rund um den Weiher." Bis auf die Pfosten, den Anker und das Fundament werde die Brücke abgerissen und durch eine Stahlkonstruktion mit Holzbalken ersetzt. Die Arbeiten sollen vier Wochen dauern und von städtischen Mitarbeitern erledigt werden. Die Materialkosten für die neue Brücke beziffert Blug auf 17000 Euro. ll

Werden auch Sie unser Leser-Reporter: Wenn Sie ein interessantes Foto-Motiv entdecken, schicken Sie es uns. Auch Ihre Hinweise zu aktuellen Themen sind gefragt. Ihr Draht zur Redaktion für SMS, MMS, Faxe, Sprachnachrichten: (0681) 5959800. E-Mail: leser-reporter@sol.de.