1. Saarland

Mario Kelter ist neuer Chef des Awo-Ortsvereins

Mario Kelter ist neuer Chef des Awo-Ortsvereins

Oberlinxweiler. Über 32 Jahre stand Karl-Heinz Schweig an der Spitze des Oberlinxweiler Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt. Jetzt hat er den Stab an Mario Kelter weiter gereicht. Der 44 Jahre alte Pflegeberater wurde in der Mitgliederversammlung in der Awo-Begegnungsstätte einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt

Oberlinxweiler. Über 32 Jahre stand Karl-Heinz Schweig an der Spitze des Oberlinxweiler Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt. Jetzt hat er den Stab an Mario Kelter weiter gereicht. Der 44 Jahre alte Pflegeberater wurde in der Mitgliederversammlung in der Awo-Begegnungsstätte einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.Zuvor hatte Schweig in seinem Rechenschaftsbericht eine Bilanz seiner Zeit als Vorsitzender gezogen: Mitte der 80er Jahre hatte der Verein in viel Eigenarbeit eine Begegnungsstätte im alten Schulhaus von 1820 eingerichtet. Als dieses dann von der Stadt für Wohnzwecke umgebaut wurde, zog die Arbeiterwohlfahrt in das Untergeschoss der 1880 errichteten Schule. Schweig erinnerte auch daran, dass die Awo über viele Jahre den Oberlinxweiler Adventsmarkt durchgeführt und sich aktiv am Vereinsleben beteiligt hatte. Mit 76 Jahren sei es jetzt an der Zeit, dass er als Vorsitzender einem Jüngeren Platz mache.

Mario Kelter erklärte, er wolle die Begegnungsstätte wieder stärker im Dorfleben verankern. Neben den bisherigen Angeboten, dem Kaffeenachmittag und dem Männertreff, die wie bisher fortgeführt werden, soll es weitere Veranstaltungen geben. red

AUF EINEN BLICK

Der Vorstand: Vorsitzender Mario Kelter; Stellvertreterin Gertrud Recktenwald (Remmesweiler); Finanzen Karl-Heinz Schweig; Beisitzer: Karin Wittling, Theo Meinerzag, Hermann Anthes, Jürgen Zimmer. red