Marinekameraden feierten ihr Weihnachtsfest

Marinekameraden feierten ihr Weihnachtsfest

Dudweiler. Ganz nach dem Motto "Seeleute können mit Wind und Wasser umgehen", legten die Mitglieder der Marinekameradschaft Dudweiler am Samstagvormittag bei Regen und ungemütlichem Wind letzte Hand an an ihrem Stand auf dem Weihnachtsmarkt an. Hausmachererbsensuppe und Labskaus, Sitzgelegenheiten im Trockenen sowie maritime Heißgetränke lockten die Gäste

Dudweiler. Ganz nach dem Motto "Seeleute können mit Wind und Wasser umgehen", legten die Mitglieder der Marinekameradschaft Dudweiler am Samstagvormittag bei Regen und ungemütlichem Wind letzte Hand an an ihrem Stand auf dem Weihnachtsmarkt an. Hausmachererbsensuppe und Labskaus, Sitzgelegenheiten im Trockenen sowie maritime Heißgetränke lockten die Gäste. Richtig gemütlich wurde es jedoch erst am Sonntagnachmittag, als sich die Kameraden mit Angehörigen zu ihrer Weihnachtsfeier im Vereinsheim des Heimat- und Kulturvereins Dudweiler Nord einfanden. Sogar der Nikolaus kam in den weihnachtlich geschmückten Saal. In seiner Ansprache blickte er auf die Aktivitäten der Marinekameraden und lobte denUmgang der jüngeren Kameraden mit ihren älteren Vereinsmitgliedern.Günter Hary, 1. Vorsitzender der MK, nahm die Zusammenkunft zum Anlass, die neuen Mitglieder und ihre Familien willkommen zu heißen und den Marinekameraden Paul Lieser, Jürgen Arens sowie Ralf-Peter Fritz für ihre 25- bzw. zehnjährige Mitgliedschaft zu danken. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung