1. Saarland

Margareta Kiefer wird 100 Jahre alt

Margareta Kiefer wird 100 Jahre alt

Heusweiler/Landsweiler. Als Kind, so heißt es, war Margareta Kiefer aus Landsweiler bei Lebach oft krank. Das schwächliche Mädchen, geboren am 14. Juli 1911 als sechstes von zwölf Kindern des Bergmanns Georg Kiefer und seiner Frau Margareta, geborene Laick, litt vor allem an immer wiederkehrendem Schwindel

Heusweiler/Landsweiler. Als Kind, so heißt es, war Margareta Kiefer aus Landsweiler bei Lebach oft krank. Das schwächliche Mädchen, geboren am 14. Juli 1911 als sechstes von zwölf Kindern des Bergmanns Georg Kiefer und seiner Frau Margareta, geborene Laick, litt vor allem an immer wiederkehrendem Schwindel. Einen Beruf erlernte die Heranwachsende nicht, sie fand Anstellung in einem Arzthaushalt, wo sie sich um Kinder und Küche kümmerte.Das Leben meinte es alles in allem gut mit ihr, denn Margareta Kiefer kann am heutigen Donnerstag in Heusweiler bei passabler Gesundheit ihren 100. Geburtstag begehen. Die Jubilarin, die nie verheiratet war, lebt seit über 20 Jahren im Brigitte-Winkler-Haus der Arbeiterwohlfahrt. Seit einem kürzlichen Krankenhausaufenthalt geht es ihr etwas schlechter, dennoch nimmt Margareta Kiefer am Singen und an der Gymnastik teil und lässt sich im Rollstuhl ums Haus fahren. Das Kochen und der Gemüsegarten waren immer ihre Leidenschaft. Margareta Kiefer ist ein bescheidener und zufriedener Mensch. Sie hört aufmerksam zu, hat ein verschmitztes Lächeln, spricht leise mit sich und etwas lauter auch mit ihrer Umgebung. Gelegentlich darf sie sich über Besuch von Verwandten und Vertrauten freuen.

Zum 100. entbietet auch die Gemeinde Heusweiler die herzlichsten Glück- und Segenswünsche. Die Saarbrücker Zeitung möchte sich anschließen. wp