Mann fährt betrunken in die Leitplanken

Mann fährt betrunken in die Leitplanken

Mit knapp 2,4 Promille hat ein Autofahrer am Montagabend seinen Pkw auf der Autobahn bei Saarlouis in die Leitplanken gefahren. Obwohl sich die komplette Stoßstange in den Mittelleitplanken verklemmte und das Auto im Frontbereich schwer beschädigt wurde, setzte der Autofahrer seine Fahrt fort.



Endstation für Fahrer und Auto war dann aber die Werner-von Siemens-Straße im Gewerbegebiet in Saarwellingen, wo der Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde.

Mit Verletzungen wurde der Fahrer in ein Saarlouiser Krankenhaus transportiert. Neben einer eingehenden Untersuchung musste er sich dort allerdings auch einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten, das Unfallfahrzeug sichergestellt.