1. Saarland

Machen die Moskitos als erstes Team einen Stich in Kandel?

Machen die Moskitos als erstes Team einen Stich in Kandel?

Marpingen. In den 13 Spielen der Hinrunde konnten sich die Handballerinnen von Oberliga-Spitzenreiter HSG Wittlich (22:4 Punkte) und der Zweitplatzierte TG Konz (19:7) von der Konkurrenz absetzen. Dahinter geht es in der Tabelle aber ganz eng zu. Sieben Mannschaften zählt das Verfolgerfeld. Mit 15:11 Punkten haben sich die Moskitos der DJK Marpingen auf Rang vier einsortiert

Marpingen. In den 13 Spielen der Hinrunde konnten sich die Handballerinnen von Oberliga-Spitzenreiter HSG Wittlich (22:4 Punkte) und der Zweitplatzierte TG Konz (19:7) von der Konkurrenz absetzen. Dahinter geht es in der Tabelle aber ganz eng zu. Sieben Mannschaften zählt das Verfolgerfeld. Mit 15:11 Punkten haben sich die Moskitos der DJK Marpingen auf Rang vier einsortiert. Zum Auftakt in die Rückrunde steht an diesem Samstag um 18 Uhr für die DJK gleich der Knaller beim Drittplatzierten, dem TSV Kandel (16:10 Punkte), an. Die Gastgeberinnen sind in eigener Halle noch unbesiegt. "Die Tatsache, dass nur Tabellenführer Wittlich beim 28:28 einen Punkt in Kandel hat holen können, sagt alles über die Qualität des TSV aus", sagt Moskitos-Trainer Manfred Wegmann. Im Hinspiel in Marpingen dominierte sein Team mit 29:17. "Davon dürfen wir uns nicht blenden lassen", warnt der Trainer. Das nötige Selbstvertrauen für einen guten Start in die Restserie hat sich sein Team mit dem 27:24-Überraschungscoup im Saarlandpokal über den Drittligisten TuS Neunkirchen geholt. Ob Wegmann auf Torhüterin Carina Kockler und Rückraumspielerin Viktoria Baski, die gegen den TuS wegen Erkältung pausieren mussten, zurückgreifen kann, ist fraglich. frf