1. Saarland

Loses Bergematerial als Ursache?

Loses Bergematerial als Ursache?

Brefeld. Es gibt Bewegung rund um die Baustelle der L 126. Klaus Kosok, Pressespecher des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS), gab am Donnerstag Auskunft über die bisherigen Erkenntnisse zur Unterspülung der Landstraße (SZ vom 22. November). Kosok: "Die Ursache besteht vermutlich aus lose gelagertem Bergematerial im Bereich der Bohrung des EVS

Brefeld. Es gibt Bewegung rund um die Baustelle der L 126. Klaus Kosok, Pressespecher des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS), gab am Donnerstag Auskunft über die bisherigen Erkenntnisse zur Unterspülung der Landstraße (SZ vom 22. November).Kosok: "Die Ursache besteht vermutlich aus lose gelagertem Bergematerial im Bereich der Bohrung des EVS." Der Entsorgungsverband Saar arbeitet in besagtem Bereich an einem Kanalanschluss zum Sammler Trenkelbachweiher. Als man versuchte, unter der Straße durchzubohren, sei ein Bohrer abgebrochen, wie Richard Michaely vom Sulzbacher Ordnungsamt gegenüber der Saarbrücker Zeitung erklärte. Ein kurz darauf einsetzender Starkregen habe danach seinen Teil zum Schadensbild beigetragen (wir berichteten). Nun wolle man "im Bereich des Straßenkörpers" zwei Meter tief ausheben und den Boden mit "standfesten Massen" auffüllen, informiert Klaus Kosok. "Derzeit sind die Auffüllungen auf einer Höhe von circa 1,30 Metern, und es werden die Tragfähigkeitswerte überprüft", sagt der LfS-Mann zum Stand der Dinge, und er ist zuversichtlich, dass die Asphaltarbeiten am Freitag, 30. November, abgeschlossen sind. Die Höhe der Kosten sei dem Landesbetrieb für Straßenbau nicht bekannt, doch wer die Rechnung bezahlt, ist für Klaus Kosok eindeutig: Die Kosten trage der Verursacher EVS. Und die ausführende Baufirma. Das Unternehmen habe im Auftrag des Entsorgungsverbandes am Kanal gearbeitet.