Lob fürs "Mallorca des Saarlandes"

Lob fürs "Mallorca des Saarlandes"

Kleinblittersdorf. "Grün, idyllisch, sonnig": So beschrieb der Trierer Bischof Stephan Ackermann am Donnerstag die Gemeinde Kleinblittersdorf. "Es ist der südlichste Zipfel des Saarlandes, und ich muss sagen, im Mallorca des Saarlandes ist es wunderschön", sagte der Bischof weiter

Kleinblittersdorf. "Grün, idyllisch, sonnig": So beschrieb der Trierer Bischof Stephan Ackermann am Donnerstag die Gemeinde Kleinblittersdorf. "Es ist der südlichste Zipfel des Saarlandes, und ich muss sagen, im Mallorca des Saarlandes ist es wunderschön", sagte der Bischof weiter. Zum Auftakt seiner saarlandweiten Visitation weilte der Bischof einen Tag in der Gemeinde Kleinblittersdorf. Eine Überprüfung der Kirchengemeinden und der Kirchenbücher in allen Ortsteilen stand genauso auf dem Programm wie das Kennenlernen der Pastoren in der Gemeinde. Am Mittag war der Bischof bei den Barmherzigen Brüdern in Rilchingen-Hanweiler zu Gast. Und am Abend zelebrierte Stephan Ackermann den Zentralgottesdienst des Landes in der katholischen Kirche St. Agatha in Kleinblittersdorf. Bis Ende Juni ist Bischof Stephan Ackermann noch zur Visitation im Saarland unterwegs.

Mehr von Saarbrücker Zeitung