1. Saarland

Live-Musik, Fahrspaß und gelebte Kirmesbräuche

Live-Musik, Fahrspaß und gelebte Kirmesbräuche

Für die Kirmesbräuche ist in Tholey traditionell der aktuelle Kirmesjahrgang zuständig. In diesem Jahr sind acht 1986 geborene Tholeyer mit der Aufstellung eines attraktiven Programms betraut

Live-Musik, Fahrspaß und gelebte Kirmesbräuche

Für die Kirmesbräuche ist in Tholey traditionell der aktuelle Kirmesjahrgang zuständig. In diesem Jahr sind acht 1986 geborene Tholeyer mit der Aufstellung eines attraktiven Programms betraut. "Ganz der Tradition folgend, werden die fünf Kirmesbuwe und drei Kirmesmääd während der Tage mit Frack und Zylinder durch den Ort ziehen und die alten Kirmesbräuche fortführen", erläutert Tholeys Ortsvorsteher Stefan Hubertus. Dazu gehören unter anderem die Kirmessuche am Sonntag, ein gemeinsamer Kirchgang am Montagmorgen, Hammelaustanz und Kirmesrede am Montagmittag und zum Abschluss die Kirmesbeerdigung am Dienstagabend. Doch soweit ist es noch lange nicht. Schließlich muss die Mauritius-Kirmes in Tholey zunächst einmal zünftig eröffnet und gefeiert werden.Inoffiziell gestartet wird die Kirmes bereits am Freitag, 12. September, mit einer Jahrgangsparty in der Kultkneipe "Stammbaum". Der Kirmes-Samstag, 13. September, beginnt um elf Uhr mit einem von der Freiwilligen Feuerwehr am Getränkemarkt Schneiders Getränkewelt in der Metzer Straße durchgeführten Suppentag. Um 13 Uhr treffen sich die Jahrgänge 86 und 87 zu einem Fußballspiel auf dem Sportplatz. Der offizielle Anpfiff der Festtage erfolgt dann um 19 Uhr mit dem obligatorischen Fassanstich durch den Ortsvorsteher. Das Freibier leitet eine Happy Hour ein, die bis 21 Uhr andauert. Auch danach ist weiter für Gaumen und Unterhaltung gesorgt.Am Sonntag, 14. September, tritt der Jahrgang richtig in Aktion, wenn er sich um 14 Uhr beim Gasthof Haab auf Kirmessuche begibt. Daran schließt sich ein Marsch mit dem Kirmesbaum durch Tholey an, der gegen 15 Uhr im großen Zelt auf dem Festgelände in der Ortsmitte endet. Den Mittelpunkt des Kirmesplatzes bildet übrigens der erst Ende Juni neu eingeweihte Dorfplatz, der neben dem Festzelt auch ein attraktives Angebot an Fahrgeschäften und Verkaufsständen für die großen und kleinen Besucher beherbergt. Auto-Scooter, Flieger und Kinderkarussell"In diesem Jahr sorgen ein Auto-Scooter, eine Fliegerbahn und ein Kinderkarussell für Fahrspaß", sagt der Ortsvorsteher. Im Festzelt wartet ab 20 Uhr Live-Musik mit der Band "Splendid" auf die Kirmesgäste.Der Hauptfeiertag der Mauritius-Kirmes war schon immer der Montag. Das ist auch in diesem Jahr am 15. September nicht anders. Nach einer Frühmesse in der Abteikirche wird um zehn Uhr zum Frühschoppen ins Festzelt geladen. Ab elf Uhr gibt es dort ein leckeres Mittagessen. Kirmesjahrgang, Blaskappelle und viel Volk werden um 14 Uhr mit einem lebenden Hammel und dem bunt geschmückten Kirmesbaum zum Schulhof ziehen und dort den "Hammel austanzen". "Danach werden bei der Kirmesrede die einzelnen Jahrgangsmitglieder in kurzen Worten vorgestellt und anschließend das Dorfgeschehen dargestellt", weiß Hubertus. Dann kann es, die Erfahrung beweist es, äußerst amüsant werden. "Dann gehen wir auf Kneipentour durch Tholey", sagt Torben Kochems vom Kirmesjahrgang. Bis 18 Uhr sollte die beendet sein. Denn zu diesem Zeitpunkt steht im Festzelt eine Tombola auf dem Programm. Ab 19 Uhr spielen dort "Top Two" live auf. Der letzte Kirmestag, Dienstag, 16. September, beginnt gegen 14 Uhr mit einem noch unbeschwerten, bunten Krimestreiben. Allerdings geht dieses nur bis 18 Uhr. Denn dann wird die Thooler Kerb mit einem großen Trauermarsch zu Grabe getragen. Bis zum nächsten Jahr. mgs