Lisa Huth und Karin Mayer lesen bei Thalia

Lisa Huth und Karin Mayer lesen bei Thalia

St. JohannLisa Huth und Karin Mayer lesen bei ThaliaLisa Huth und Karin Mayer stellen am heutigen Dienstag, 20.15 Uhr, bei Thalia in der Bahnhofstraße ihren Krimi "Steinreich" vor. In dem Saar-Krimi stellen zwei Journalistinnen mörderische Verbindungen zwischen einem Immobilienhai und der Politik fest und geraten selbst in Lebensgefahr

St. JohannLisa Huth und Karin Mayer lesen bei ThaliaLisa Huth und Karin Mayer stellen am heutigen Dienstag, 20.15 Uhr, bei Thalia in der Bahnhofstraße ihren Krimi "Steinreich" vor. In dem Saar-Krimi stellen zwei Journalistinnen mörderische Verbindungen zwischen einem Immobilienhai und der Politik fest und geraten selbst in Lebensgefahr. redKarten zu 6/4 Euro: Tel. (06 81) 38 83-2 99.DudweilerLanger Abend im LiteraturarchivAm Mittwoch, 3. November, ist das Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass in Dudweiler (Beethovenstraße, Zeile 6) wieder über die normalen Öffnungszeiten hinaus bis 20 Uhr geöffnet. Um 17 und 18 Uhr gibt es Führungen. red Info: (0681) 3 02-5 83 29 oder literaturarchiv@sulb.uni-saarland.deMalstattAlice Hoffmann & Didi Conrath: "wEHEdem"Die Breite 63 (Breite Straße in Malstatt) zeigt am Mittwoch, 3. November, 20 Uhr, eine Zusatzvorstellung des Sketche-Abends "wEHEdem" mit Alice Hoffmann und Didi Conrath. Vor fast 30 Jahren brachten Conrath und Hoffmann "wEHEdem" erstmals auf die Bühne. Thema: das moderne Beziehungs-Allerlei. Und weil sich da in 30 Jahren wenig geändert hat, bleibt diese Produktion aktuell. red Karten: Telefon (06 81) 4 17 08 35.MalstattGaleriegespräch im KuBa am EurobahnhofIm nächsten Galeriegespräch im KuBa, Kulturzentrum am Eurobahnhof, am Donnerstag, 4. November, 19 Uhr, führt Andreas Bayer ein Gespräch mit dem in Saarbrücken lebenden Grafiker Ullrich Kerker. Der Dozent der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) Saar ist noch bis 14. November mit der Ausstellung "Quergänge" zu Gast. Eintritt frei. redSt. JohannPodium der MusikstudentenIn der Reihe "Podium" spielen am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr wieder Studierende der Musikhochschule im Konzertsaal der Hochschule. Eintritt frei. redSt. JohannTheater im Viertel: Lyrik aus der Bukowina"Fäden, ins Nichts gespannt. . .", eine Lesung deutschsprachiger Lyrik aus der Bukowina, findet am Donnerstag, 4. November, 20 Uhr, im Theater im Viertel, Nauwieser Straße, statt. Die Bukowina, heute zur einen Hälfte Rumänien, zur anderen Ukraine, war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts reichhaltiger Nährboden für Dichter. Namen wie Paul Celan und Rose Ausländer belegen das. Norbert Gutenberg stellt am Donnerstag aber auch weniger bekannte Dichter wie Alfred Margul-Sperber und Immanuel Weissglas vor. redKarten: Tel. (06 81) 3 90 46 02.

Mehr von Saarbrücker Zeitung