1. Saarland

Limbacher fahren zur DM

Limbacher fahren zur DM

Limbach. Die Limbacher Tischtennisspieler der Senioren Ü50 haben sich vor Kurzem überraschend für die deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 16. und 17. Juni im bayerischen Nittenau qualifiziert. Voraussetzung hierfür war der Sieg bei den Südwestmeisterschaften in Kirn, wo die Saarländer in der Besetzung Thomas Schimek, Dieter Steitz und Uli Klicker antraten

Limbach. Die Limbacher Tischtennisspieler der Senioren Ü50 haben sich vor Kurzem überraschend für die deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 16. und 17. Juni im bayerischen Nittenau qualifiziert. Voraussetzung hierfür war der Sieg bei den Südwestmeisterschaften in Kirn, wo die Saarländer in der Besetzung Thomas Schimek, Dieter Steitz und Uli Klicker antraten.Nachdem die Limbacher trotz personeller Probleme bereits die Saarlandmeisterschaften gewannen, musste kurz vor den Titelkämpfen auf Südwestebene der eigentlich fest eingeplante Stefan Ruffing aus privaten Gründen seine Teilnahme absagen. Da auch mit Michael Brunk und Jürgen Becker zwei weitere potenzielle Kandidaten nicht zur Verfügung standen, schlug die große Stunde von Altmeister Dieter "Vadder" Steitz. Der stellte sich trotz seiner bereits 72 Jahre gerne in den Dienst der Mannschaft. In Kirn setzten sich die Limbacher zunächst gegen Wirges und Albersweiler jeweils souverän mit 4:1 durch und gewannen damit die Gruppenphase. Dabei verpasste Steitz gegen die beiden Topspieler der gegnerischen Mannschaften nur jeweils hauchdünn eine Überraschung.

Am nächsten Tag im Finale warteten dann auf die Saarländer die Sportfreunde Zewen als Gegner. Das Team aus der Nähe von Trier trat bei den Südwestmeisterschaften als Titelverteidiger an und galt auch aufgrund des vierten Platzes bei den deutschen Meisterschaften im Spiel gegen den TV Limbach als großer Favorit. Auch im Endspiel musste Steitz im Spitzeneinzel antreten und verpasste nach einer 2:1-Satzführung bei seiner 2:3-Niederlage nur knapp eine Sensation. Als dann anschließend Thomas Schimek bereits mit 0:2 Sätzen und 2:6 im dritten Durchgang zurücklag, sah es um die Erfolgschancen des TVL alles andere als gut aus. Doch Schimek riss sich noch einmal zusammen und drehte die Partie zum 3:2-Sieg.

Nun stand es in der Gesamtwertung 1:1. Und Uli Klicker wollte jetzt die Saarländer in Führung bringen, was ihm bei seinem sicheren 3:0-Erfolg auch gelang. Im nun folgenden Doppel hatten Schimek und Klicker ihre Gegner jederzeit im Griff und setzten sich mit 3:0 durch. Und als dann auch noch Schimek sein zweites Einzel ohne Satzverlust beendete, stand der Limbacher 4:1-Gesamtsieg endgültig fest. In Nittenau wird das Saarland in den anderen Altersklassen auch noch von den TTF Besseringen, dem TTSV Saarlouis-Fraulautern und der TTG Rohrbach-St. Ingbert vertreten. sho