1. Saarland

Lieferung ist dort, Helfer sind aus Rumänien zurück

Lieferung ist dort, Helfer sind aus Rumänien zurück

Bildstock. "Es hat alles geklappt. Die Hilfe ist angekommen. Die Helfer sind wieder gesund zurück." Willi Gehring, der Bildstocker Vorsitzende des Deutsch-Rumänischen Freundschafskreises Saarland, zieht eine positive Bilanz des jüngsten Hilfstransportes nach Rumänien. Die Hilfe aus dem Saarland war diesmal für kranke Menschen und das Krankenhaus Lipova (wir berichteten)

Bildstock. "Es hat alles geklappt. Die Hilfe ist angekommen. Die Helfer sind wieder gesund zurück." Willi Gehring, der Bildstocker Vorsitzende des Deutsch-Rumänischen Freundschafskreises Saarland, zieht eine positive Bilanz des jüngsten Hilfstransportes nach Rumänien. Die Hilfe aus dem Saarland war diesmal für kranke Menschen und das Krankenhaus Lipova (wir berichteten). 50 Krankenhausbetten mit Nachttischen, Funktionsbetten, Operationstisch und viele andere Materialien wurden transportiert. Der 20-Tonner-Lkw reichte nicht aus, um alles zu fassen. Gehring: "Wir werden alles, was wir noch haben, zu einem späteren Zeitpunkt in das rumänische Krankenhaus bringen."Nach Angaben des Vorsitzenden ist die Hilfe für das Krankenhaus dringend notwendig. Gehring dankt allen, die dabei mitgeholfen, dass dieser große Hilfstransport zustande gekommen ist: Oberin Hildegard Marx von der Leitung des Marienkrankenhauses in St. Wendel, Berthold Klos und den THW-Freunden aus Freisen, Birgit Mende vom Krankenhaus Ottweiler, Dr. Hermann Simmer und den Freunden vom Schaumbergerhof sowie Bernd Wainer, Hermann Fuchs, Harald Hauch, Werner Loos, die alle bei der Beladung mit anpackten. ll