1. Saarland

Liebe zum Garten ist ungebrochen

Liebe zum Garten ist ungebrochen

Neunkirchen. Die Gartenanlage der Garten- und Blumenfreunde Nordpol unterhalb des Neunkircher Zoos war schon immer ein Treffpunkt der Generationen. Das zeigte sich auch bei den Feierlichkeiten zum 85-jährigen Bestehen der Garten- und Blumenfreunde am Freitagabend im Vereinsheim der Gartenanlage

Neunkirchen. Die Gartenanlage der Garten- und Blumenfreunde Nordpol unterhalb des Neunkircher Zoos war schon immer ein Treffpunkt der Generationen. Das zeigte sich auch bei den Feierlichkeiten zum 85-jährigen Bestehen der Garten- und Blumenfreunde am Freitagabend im Vereinsheim der Gartenanlage. "Das Interesse an Kleingärten ist gerade auch bei jungen Familien in den vergangenen Jahre stark gewachsen", berichtete Harald Knauber, der Vorsitzende, am Rande der Feierlichkeiten. "Die Anfrage nach Parzellen in unserer Gartenanlage nimmt ständig zu. Wir führen schon eine Warteliste." Wer einen Garten hat, behält ihn auch, wie zum Beispiel Hilde Wäger, die seit 40 Jahren ein Gartengrundstück in der Kleingartenanlage bearbeitet. "Mein verstorbener Mann war derjenige, der mit Leib und Seele Gärtner war", erzählte die rüstige 79-Jährige. "Jetzt betreibe ich unseren Garten gemeinsam mit meinem Sohn und würde das auch niemals aufgeben. Zum einen wohne ich in der Nähe der Anlage, und zum anderen gibt es nichts Schöneres als Garten und Natur." Rund 100 Mitglieder zählen die Garten- und Blumenfreunde in ihren Reihen. Horst Jung ist seit 50 Jahren dabei. "Ich selbst betreibe gar keine Parzelle. Ich bin über meine Schwiegermutter zu den Gartenfreunden gestoßen und bin auch ohne Garten in der Anlage auf Grund der schönen Geselligkeit hängen geblieben." Diese Geselligkeit zeigt sich auch darin, dass Horst Jung über 30 Jahre im Vorstand des Vereins tätig war. "Ich habe zuhause einen großen Garten, der viel Pflege braucht. Da habe ich schon Gartenarbeit genug." Jung war schon Mitglied bei den Gartenfreunden, als die Gärten noch verstreut von der Norduferstraße rechts und links der Blies bis zum Wagwiesental lagen. Vor 45 Jahren wurde dann die Gartenanlage unterhalb des Zoos gegründet. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten konnte der Vorsitzende Harald Knauber neben Horst Jung für 50-jährige und Hilde Wäger für 40-jährige Mitgliedschaft mit Joachim Lorenz und Hans Becker weitere Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen. Beide sind seit 30 Jahren Mitglied bei den Garten- und Blumenfreunden Nordpol. Für besondere Verdienste rund um die Gartenfreunde wurde zudem Christoph Hellbrück ausgezeichnet.