1. Saarland

Letztes Sommerfest im Kindergarten in Naßweiler

Letztes Sommerfest im Kindergarten in Naßweiler

Die Tage des Kindergartens in Naßweiler sind gezählt. In Dorf im Warndt wird eine neue, zentrale Einrichtung gebaut. Doch noch einmal haben Kinder und Eltern in Naßweiler ein schönes Sommerfest gefeiert, bei dem auch Feuerwehr mitmischte.

Naßweiler. Aus Platzgründen geht das Sommerfest des Gemeindekindergartens Naßweiler am Samstag am Dorfgemeinschaftshaus über die Bühne: Die Jungs und Mädchen singen und tanzen für ihre Gäste. Oder sie toben vergnügt auf der Hüpfburg.Trotz der guten Stimmung und des tollen Wetters schwingt ein bisschen Wehmut mit. Das Sommerfest wird zum letzten Mal gefeiert. Der Gemeinderat Großrosseln hatte Anfang Februar beschlossen, dass in Dorf im Warndt ein neuer Kindergarten gebaut wird. Die Einrichtung in Naßweiler läuft aus.

"Man muss sich damit abfinden", sagt Bianka Dirk am Samstagnachmittag. Nach der Entscheidung, erzählt sie, seien Tränen geflossen. Die Vorsitzende des Elternausschusses findet es schade, dass die Einrichtung geschlossen wird.

Sie erinnert an die längeren Wege, die die Eltern zukünftig in Kauf nehmen müssen. Außerdem fürchtet sie, dass immer weniger junge Familien nach Naßweiler ziehen. Für die Vereine könnte es deshalb schwieriger werden, Nachwuchs zu finden.

Die Freiwillige Feuerwehr ist beim Sommerfest im Kindergarten mit von der Partie. Ihr feuerrotes Löschfahrzeug zieht viele Kinder an. "Alles anschnallen!", ruft ein Junge auf den hinteren Sitzen. Vorne am Steuer umarmt ein kleines Mädchen das große Lenkrad: Tatütata!

Und was passiert mit dem Erlös des Festes? Gemeinsam mit den Eltern will der Kindergarten einen Ausflug machen. tan