1. Saarland

Letzte gute Tat des Pensionärsvereins

Letzte gute Tat des Pensionärsvereins

Niederkirchen. Der Pensionär- und Rentnerverein Mittleres Ostertal wurde 1957 gegründet. Zum Vorsitzenden auf der Gründungsversammlung wurde damals Karl Holzapfel gewählt. Von 1983 bis zur Auflösung des Vereins am 28. Januar 2011 war Christel Bieg Vorsitzende

Niederkirchen. Der Pensionär- und Rentnerverein Mittleres Ostertal wurde 1957 gegründet. Zum Vorsitzenden auf der Gründungsversammlung wurde damals Karl Holzapfel gewählt. Von 1983 bis zur Auflösung des Vereins am 28. Januar 2011 war Christel Bieg Vorsitzende. Mit einem Stimmenanteil von 68 Prozent wurde der Pensionär- und Rentnerverein aufgelöst, weil sich an der Generalversammlung im Gasthaus Neu kein Mitglied bereit erklärte, das Amt des Vorsitzenden zu übernehmen. Die Folge war die Auflösung des Vereins. Die Versammlung beschloss, das vorhandene Vereinsvermögen der noch 105 Mitglieder in Höhe von 9 238 Euro aufzuteilen. Jedes Mitglied erhielt 50 Euro in bar. Der verbleibende Restbetrag in Höhe von 3 556 Euro wurde zu je ein Drittel als Spende an die Protestantische Kirchengemeinde Niederkirchen, an den Kindergarten und an den Förderverein der Feuerwehr des Löschbezirks Mittleres Ostertal verteilt.Der Spendenbetrag wurde jetzt im Protestantischen Kindergarten Niederkirchen jeweils in Höhe von 1 185 Euro von Christel Bieg und Kassierer Erwin Jenet an Pfarrer Stefan Werner, an die Leiterin des Kindergartens Ute Lang und an den Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr des Löschbezirks Mittleres Ostertal, Horst Müller, überreicht.

Im Protestantischen Kindergarten Niederkirchen sind zurzeit 16 Krippenkinder bis drei Jahre und 95 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren aus dem ganzen Ostertal untergebracht. Die Spende wird für die Neueinrichtung der beiden Krippenräume verwendet. Ute Lang sprach Christel Bieg ihren Dank aus für die "offenen Hände" der Mitglieder des Pensionärsvereins an die Jüngsten im Ostertal. Das Geld für die Kirchengemeinde wird für die Verschönerung und Umgestaltung des Außengeländes rings um die Margarethenkirche verwendet. So soll der Teich erneuert werden und eine Neubepflanzung erfolgen. kp