Leselust wecken und Lesekompetenz stärken

Leselust wecken und Lesekompetenz stärken

Erbringen. Der Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs wird am Donnerstag, 21. Februar, um 15 Uhr im Gemeindehaus "Erwringer Scheier" in Erbringen ausgetragen. Fünf Mädchen und drei Jungen der Klassenstufen sechs der weiterführenden Schulen im Landkreis Merzig-Wadern treten gegeneinander an

Erbringen. Der Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs wird am Donnerstag, 21. Februar, um 15 Uhr im Gemeindehaus "Erwringer Scheier" in Erbringen ausgetragen. Fünf Mädchen und drei Jungen der Klassenstufen sechs der weiterführenden Schulen im Landkreis Merzig-Wadern treten gegeneinander an. Den Sieger küren die Jury-Mitglieder Rita Lillig von der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Losheim, Rose-Marie Conrath von der Buchhandlung Rote Zora in Merzig, Jacqueline Schiffmann von der Buchhandlung Book und Seip in Merzig und Ruth Wagner von der Bücherei Eselsohr in Nunkirchen. Die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs lesen beim Kreisentscheid zunächst ihren eigenen Text, danach jeder dieselbe Passage aus einer Überraschungslektüre. Der Sieger des Kreisentscheids nimmt im Frühjahr am Landesentscheid in Saarbrücken teil und kann es dann bis zum Bundesfinale in Berlin im Juni schaffen. Der bundesweite Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Joachim Gauck.Mehr als 620 000 Schüler der sechsten Klassen aus über 7500 Schulen beteiligen sich deutschlandweit am Wettbewerb. Ziel ist es, öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch herzustellen, Leselust zu wecken und Lesekompetenz zu stärken. mtn

Mehr von Saarbrücker Zeitung