1. Saarland

Leichtathleten mit flotten Läufen und weiten Stößen

Leichtathleten mit flotten Läufen und weiten Stößen

Ludweiler. Sehr erfolgreich traten wie schon in den Vorjahren die Läufer des TV Ludweiler beim hervorragend organisierten Citylauf in Völklingen auf. Das teilt der Verein mit. Über 40 Läufer meldeten für den Verein. Insbesondere der Nachwuchs war stark vertreten und konnte in neuen Trikots für ein schönes Bild sorgen

Ludweiler. Sehr erfolgreich traten wie schon in den Vorjahren die Läufer des TV Ludweiler beim hervorragend organisierten Citylauf in Völklingen auf. Das teilt der Verein mit. Über 40 Läufer meldeten für den Verein. Insbesondere der Nachwuchs war stark vertreten und konnte in neuen Trikots für ein schönes Bild sorgen. Im Lauf der Schülerinnen über die Zwei-Kilometer-Strecke wurde Annika Zentes Gesamtdritte und Zweite der Schülerinnen A, Annika Henry wurde in der gleichen Klasse Dritte.

Die ganz Kleinen starteten im Bambini-Lauf ohne Zeitnahme über 500 Meter. Hier wurde Silas Zarth Zweiter bei den Jungs. Bei den Senioren konnte der frisch gekürte Senioren-Landesmeister über die 5000 Meter, Rainer Lorscheider, über die Sechs-Kilometer-Strecke wie im Vorjahr den zweiten Platz erringen. Die Sportler wurden bei der Wettkampfvorbereitung und an der Strecke bestens von den Trainern betreut, Eltern und Verwandte feuerten die Schützlinge an.

Sehr erfolgreich waren die Leichtathleten des TVL auch bei den saarländischen Seniorenmeisterschaften an Fronleichnam in Friedrichsthal. Gleich zwei Titel bei zwei Starts konnte Rainer Lorscheider in der Klasse M 60 erringen. So verteidigte er souverän seinen Titel aus dem Vorjahr über die 5000 Meter in 20:01 Minuten. Nach drei Kilometern konnte er sich nach einer Tempobeschleunigung vom Feld absetzen und einen Vorsprung von 43 Sekunden auf den Zweitplatzierten herauslaufen.

Die zweite Goldmedaille gab es im Weitsprung. Hier konnte Vereinskollege Wolfgang Henry, der normalerweise die Ludweiler Sportler als Trainer betreut, die Silbermedaille gewinnen und zeigen, dass er neben der Theorie auch die Praxis beherrscht. Im Kugelstoßen konnte Joachim Dräger, der Dritte der deutschen Hallenmeisterschaften im Hochsprung, den dritten Titel für die Ludweiler klar machen. Er machte sich selbst ein schönes Geschenk zu seinem 70. Geburtstag, den er am Vortag feierte. Der Wettkampf blieb lange spannend, erst im fünften Versuch konnte Joachim Dräger mit 10,37 Meter die Führung übernehmen und seinen Kontrahenten um neun Zentimeter distanzieren. Hans Ulrich belegte den fünften Platz.

René Schwarz dominierte bei den jungen Senioren in der M 35 das Kugelstoßen und bestätigte den Ruf des TV Ludweiler als Werferhochburg. Nach mäßigem Beginn konnte er erst im letzten Versuch sein Potential abrufen und mit 14,16 Metern eine gute Weite abliefern. Noch besser lief es für ihn drei Tage später bei den saarländischen Meisterschaften der Männer in Rehlingen. Hier dominierte er den Diskuswurf und gewann mit starken 44,54 Metern. red