Leibniz-Chor präsentiert Gospels und Lieder aus Afrika

St. Ingbert. Zu einem Konzert laden das Leibniz-Gymnasium St. Ingbert und der Leibniz-Chor am Sonntag, 7. März, um 17 Uhr in die Martin-Luther-Kirche St. Ingbert ein

St. Ingbert. Zu einem Konzert laden das Leibniz-Gymnasium St. Ingbert und der Leibniz-Chor am Sonntag, 7. März, um 17 Uhr in die Martin-Luther-Kirche St. Ingbert ein. Unter dem Motto "Leibniz-Chor goes African and Gospel" steht auf dem Programm zunächst afrikanische Folklore, unterstützt wird der Chor neben einer Rhythmusgruppe von dem im Saarland lebenden afrikanischen Sänger und Percussionisten Kevin Alamba. Der zweite Teil des Konzertes führt in die Welt der Gospels. Hierbei tritt der US-amerikanische Sänger Terry Barron dem Chor als Solist hinzu. Barron verbindet schon über Jahre hin eine musikalische Zusammenarbeit und Freundschaft mit dem Musikpädagogen Stefan Jahnke, der auch künstlerischer Leiter des Leibniz-Chores ist. Diese insgesamt sehr rhythmisch geprägte Chormusik regt zum Mitmachen an und bindet teilweise auch die Konzertbesucher mit ein. redDer Eintritt zum Konzert ist frei. Um eine Spende wird herzlich gebeten. Der Erlös nach Deckung der Unkosten soll nach Angaben des Gymnasiums der Partnerschule "Rio Tinto" in Afrika" gespendet werden.