Lebensmittel dringend benötigt

Illingen. Der Verein Rumänienhilfe Lausbubendorf in Illingen bittet die Mitbürger weiterhin um Mithilfe für sein Ziel: Einem Pfarrer in Siebenbürgen zu helfen, der derzeit 250 Straßen- und Waisenkinder betreut

Illingen. Der Verein Rumänienhilfe Lausbubendorf in Illingen bittet die Mitbürger weiterhin um Mithilfe für sein Ziel: Einem Pfarrer in Siebenbürgen zu helfen, der derzeit 250 Straßen- und Waisenkinder betreut. Pfarrer Stefan, so heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins, versucht alles in seiner Macht Stehende zu tun, um den Kindern ein Dach über dem Kopf, tägliches Essen, Kleidung und eine Schul- und Berufsausbildung zu geben. Dies gelingt aber ohne Hilfe nicht, da Rumänien ein sehr armes Land ist und Zuschüsse seitens der Regierung nur sehr spärlich fließen. So hat sich der Verein das Ziel gesetzt, diesen Pfarrer zu unterstützen. Es werden nicht nur sechs bis sieben Mal im Jahr Lebensmittel, Kleider und Haushaltsgegenstände nach Siebenbürgen gebracht, auch Spenden werden vor Ort eingesetzt. Diese Spenden werden für die Kinder, aber auch für die Renovierung der Waisenhäuser benötigt. Alle Sach- und Geldspenden werden von Vereinsmitgliedern Pfarrer Stefan direkt übergeben, der im Nachhinein dem Verein über die Verwendung berichtet. So ist gewährleistet, dass alle Spenden die Kinder und Armen erreichen.Der letzte Transport in diesem Jahr wird am 14. November sein, da man in Rumänien mit einem frühen und harten Winter rechnet. Man geht davon aus, dass es in diesem Jahr bis zu minus 40 Grad kalt werden kann, da Miercurea Ciuc die tiefstgelegene Stadt Rumäniens ist. Deshalb soll noch ein Transport mit Winterbekleidung und Lebensmitteln zu Pfarrer Stefan aufbrechen. Winterbekleidung ist beim Verein derzeit noch ausreichend vorhanden und wird erst wieder im nächsten Jahr benötigt. Für Lebensmittel-Spenden wäre man allerdings dankbar. Dabei, so der Verein, ist darauf zu achten, dass man keine schweren Sachen anliefert, da das Gewicht eine sehr große Rolle spielt. Man kann statt Dosensuppe auch Suppe in Tüten (Päckchen) kaufen, dadurch kann mehr verladen werden. Des Weiteren ist es ratsam, sich auf eine Sorte Lebensmittel festzulegen, da an einem Waisenhaustisch fast immer etwa 20 Kinder sitzen. Die Kinder würden sich an Weihnachten auch über eine Tafel Schokolade freuen. redLebensmittel und Spenden nehmen entgegen: Bernhard Schmidt, Hosterhof, Brühlstraße 10, Ferdinand Kuhn, Wustweiler, Illingerstraße 62, Willi Barbian, Wustweiler, Illingerstraße 64. Bei Bedarf wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

HintergrundDie Rumänienhilfe Lausbubendorf ist ein gemeinnütziger Verein, der seit mehreren Jahren Hilfsgüter nach Miercurea Ciuc transportiert. Miercurea Ciuc liegt ganz im Osten Rumäniens, von Illingen aus beträgt die Entfernung 1900 Kilometer, die Fahrtzeit manchmal bis zu 30 Stunden. Am Sonntag, 7. November, findet ab 15.30 Uhr in der Seelbachhalle in Wustweiler eine Vorstellung des Vereins statt. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort