Lebach vergisst bei Windrad-Planung Nachbar-Wohngebiet

Lebach vergisst bei Windrad-Planung Nachbar-Wohngebiet

Heusweiler/Lebach. Ein wenig pikiert haben sich Mitglieder des Ortsrates im Heusweiler Ortsteil Eiweiler gezeigt: Der Rat der benachbarten Stadt Lebach hatte im März eine Änderung seines Flächennutzungsplanes beschlossen, um gegebenenfalls den Bau von Windkraftanlagen zu ermöglichen

Heusweiler/Lebach. Ein wenig pikiert haben sich Mitglieder des Ortsrates im Heusweiler Ortsteil Eiweiler gezeigt: Der Rat der benachbarten Stadt Lebach hatte im März eine Änderung seines Flächennutzungsplanes beschlossen, um gegebenenfalls den Bau von Windkraftanlagen zu ermöglichen. Vorgeschrieben ist dabei ein Mindestabstand von 800 Metern zwischen einem Windrad und der nächsten Wohnbebauung. Doch offenbar würde der Abstand eines Windrades in der Zone Steinhaus zum Eiweiler Wohngebiet Am Großwald und zu weiteren Häusern weniger als 800 Meter betragen. Der Grund: Die Eiweiler Wohnbebauung innerhalb des 800-Meter-Radius' fehlte offenbar in der Karte, die den Planungen der Stadt Lebach zu Grunde gelegen hatte. Allerdings wurde seitens der Heusweiler Verwaltung im Ortsrat erklärt, dass Lebach seine Karten korrigieren und die Abstände neu berechnen werde. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung