1. Saarland

Laster fängt während der Fahrt Feuer

Laster fängt während der Fahrt Feuer

Ein 40 Tonnen schwerer Sattelzug ist am Donnerstag auf der Autobahn 1 bei Nonnweiler komplett ausgebrannt (wir berichteten). Die Polizei geht davon aus, dass ausgetretenes Hydrauliköl, dass sich an heißen Motorteilen entzündete, die Ursache für den Brand ist.

Während der Löscharbeiten war die Fahrtrichtung gesperrt.

Gegen 16 Uhr fing der Laster ´Feuer. Der 58-jährige Fahrer konnte das brennende Fahrzeug, das mit 34 Paletten Flaschenbier beladen war, noch auf den Standstreifen lenken. Er blieb unverletzt. Der Laster hingegen brannte komplett aus. Und das, obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war. Wie Frank Feid, Wehrführer der Feuerwehr Nonnweiler, berichtet, wurde das Führerhaus mit Schaum gelöscht und gleichzeitig der mit 800 Litern Diesel beladene Tank des Lkw gekühlt. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten war die Autobahn in Richtung Saarbrücken bis 20 Uhr gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 60 000 Euro. Es waren im Einsatz die Feuerwehren aus Otzenhausen, Nonnweiler, Kastel, Braunshausen und Hermeskeil, die Polizei aus Hermeskeil und Schweich sowie der DRK-Rettungsdienst. Die Bildung einer Rettungsgasse habe reibungslos funktioniert, alle Einsatzkräfte kamen gut durch, so Feid.