1. Saarland

Lange Tradition mit Courage fortgesetzt

Lange Tradition mit Courage fortgesetzt

Tholey. Das muss man den Tholeyer Sängerinnen und Sängern lassen: Courage haben sie bewiesen, als es mit dem Gemischten Chor vor einigen Jahren nicht mehr so recht klappen wollte. Sie gründeten den Chor Courage, sagten dem allzu historischen Liedgut ade und singen seither auf einer erfolgreichen Welle

Tholey. Das muss man den Tholeyer Sängerinnen und Sängern lassen: Courage haben sie bewiesen, als es mit dem Gemischten Chor vor einigen Jahren nicht mehr so recht klappen wollte. Sie gründeten den Chor Courage, sagten dem allzu historischen Liedgut ade und singen seither auf einer erfolgreichen Welle. Geblieben ist nur noch der Vereinsname "Männergesangverein 1883 und Frauenchor Tholey". Am morgigen Samstag, 14. Juni, wird im Freizeithaus der 125. Geburtstag gefeiert.Die Gründer gaben dem Verein 1883 den Namen Bergmannsgesangverein und nannten ihn ab 1902 Männergesangverein. Der erste Dirigent war der Lehrer Faß, der die 30 Sänger aber noch im gleichen Jahr im Stich ließ. Die erste Krise zog herauf, als nur noch zwölf Getreue blieben. Mit ihnen wagte Dirigent Johann Rausch einen neuen Anfang und hatte Erfolg. Strenge Sitten herrschten damals. So steht in einem Sitzungsbericht von 1893: "Wer ohne genügende Entschuldigung der Generalversammlung nicht beiwohnt, wird mit 25 Pfennig Strafe belegt." 1907 wurde der 25. Geburtstag auf dem Schaumberg gefeiert. Zwischen den Weltkriegen (1924 wurde der MGV Tholey in den Saar-Sänger-Bund aufgenommen) errang der Chor bei Sängerwettbewerben viele erste Preise. Eine ganze Seite widmete die Tagespresse 1933 dem 50. Gründungstag des Vereins, der über Pfingsten begangen wurde. Besonders geehrt wurde der einzige damals noch lebende Gründer, Peter Gubernator. Ein eigens für dieses Fest geschriebenes Gedicht spiegelt den Geist dieser Zeit wider: "Dem hehren deutschen Lied, lasst diesen Tag uns weihen, aus frohen Kehlen soll es laut erklingen . . ." Nach dem Krieg musste der Verein neu gegründet werden. Mehrere Männer baten den Tholeyer Amtsdirektor Schütz um die Genehmigung dafür. Ein Satzungsentwurf musste beigefügt werden, in dem unter anderem stand: "Mitglied kann jeder unbescholtene Bürger von Tholey werden" und "Stirbt ein Mitglied, so wird die Leiche mit Gesang zu Grabe geleitet". Alle Schriftstücke waren in deutscher und französischer Sprache abgefasst. Rege SangestätigkeitDer Antrag wurde damals rasch genehmigt und der Männerchor konnte sich neu entfalten. Eine Zeit reger Sangestätigkeit brach an. Beim 100-jährigen Bestehen verlieh der damalige saarländische Ministerpräsident Werner Zeyer dem Chor die Zelterplatte. 1986 löste Wolfgang Wahl Erhard Schneider im Amt ab, der 29 Jahre lang Vorsitzender gewesen war. Als es immer weniger Männer gab, die singen wollten, öffnete sich der Verein für Frauen und trat fortan als Gemischter Chor auf. Einige Jahre existierte auch ein Kinderchor. Unter Leitung von Alwin Schronen errang er 1991 bei einem Chorwettbewerb in Saarbrücken den ersten Platz.1996 entstand aus dem Gemischten Chor der Chor Courage, der seit vergangenem Jahr von Diethelm Schlegel geleitet wird. "In der Vergangenheit haben wir immer neue Sänger gewonnen, weil wir Musik der modernen Ausrichtung pflegen und ein ausgewogenes Programm bieten. Das dürfte dem Chor seine Zukunft sichern", sagte Vorsitzender Wolfgang Wahl. In all den Jahren ist der Verein, der nur noch wenige Fördermitglieder hat, eine feste Größe im Dorf geblieben und hat auch die deutsch-französische Freundschaft mit den Partnerorten St. Benoit und Zetting stets gepflegt.

 Der 1996 ins Leben gerufene Chor Courage.
Der 1996 ins Leben gerufene Chor Courage.

Auf einen BlickBeim Festkonzert "Swing and sing", zu dem der "Männergesangverein 1883 und der Frauenchor Tholey" anlässlich seines 125-jährigen Jubiläums für den morgigen Samstag, 14. Juni, 19.30 Uhr, in das örtliche Freizeithaus St. Mauritius einladen, wirken mit: der Chor MIG 78 Haustadt unter der Leitung von Lothar Schmidt, das Jazz-Trio St.Wendel unter der Leitung von Arndt Maldener, das Sopran-Terzett Innocente mit Diethelm Schlegel am Klavier und der Chor Courage unter der Leitung von Diethelm Schlegel mit Thomas Martin am Klavier. Der Eintritt zu dem Festkonzert im Tholeyer Freizeithaus St. Mautitius ist frei. gtr