Landtagswahl im Saarland Erste Hochrechnung: SPD könnte absolute Mehrheit holen – FDP muss zittern

Das Saarland hat gewählt: Die SPD hat die Landtagswahl ersten Prognosen zufolge mit haushohem Abstand vor der CDU gewonnen. Für die kleinen Parteien wird es wohl ein langer Wahlabend.

Landtagswahl Saarland 2022: SPD in Hochrechnung vor CDU – FDP, Grüne, AfD zittern
Foto: dpa/Oliver Dietze

Die SPD hat die Landtagswahl im Saarland ersten Prognosen zufolge mit deutlichem Abstand gewonnen. Die CDU landet in den Prognosen von Infratest-Dimap (ARD) und der Forschungsgruppe Wahlen (ZDF) abgeschlagen auf Platz 2. Damit ist der Weg frei für Anke Rehlinger (SPD) als neue Ministerpräsidentin.

Die Linke liegt in der Prognose deutlich unter der Fünf-Prozent-Hürde und fliegt aus dem Landtag. Die anderen kleinen Parteien müssen allesamt zittern. Ob sie es in den Landtag schaffen, wird erst der weitere Stand der Auszählungen zeigen.

Hier die erste ARD-Hochrechnung (18.25 Uhr) im Überblick:

  • CDU: 27,6
  • SPD: 43,1
  • Linke: 2,7
  • AfD: 5,6
  • Grüne: 5,6
  • FDP: 5,0

Hier die erste ARD-Prognose (18.00 Uhr) im Überblick:

  • CDU: 27,5
  • SPD: 43,0
  • Linke: 2,7
  • AfD: 5,5
  • Grüne: 5,5
  • FDP: 5,0

Hier die erste ZDF-Prognose (18.00 Uhr) im Überblick:

  • CDU: 27,5
  • SPD: 44,0
  • Linke: 2,5
  • AfD: 5,5
  • Grüne: 6,0
  • FDP: 4,8

Alle weiteren Prognosen und Hochrechnungen sowie die weiteren Entwicklungen im Laufe des Abends finden Sie im Live-Ticker zur Saarland-Wahl.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort