1. Saarland

Landtag im Saarland debattiert über Mindestlohn bei Landes-Aufträgen

Landtag im Saarland debattiert über MIndestlohn bei öffentlichen Aufträgen : Saarland plant noch in diesem Jahr „Fairer-Lohn-Gesetz“

Die saarländische Wirtschafts- und Arbeitsministerin Anke Rehlinger (SPD) hat gestern im Landtag angekündigt, nach den Sommerferien eine Reform des Tariftreue-Gesetzes von 2013 auf den Weg zu bringen.

In einem „Fairer-Lohn-Gesetz“ solle künftig die Einhaltung eines repräsentativen Tarifvertrags Bedingung für Aufträge des Landes sein. Der DGB lobte die Pläne. Zuvor hatte Linksfraktionschef Oskar Lafontaine einen Mindestlohn von zwölf Euro für Arbeitnehmer gefordert, die bei Auftragnehmern des Landes beschäftigt sind. Dies wurde von den Fraktionen von CDU und SPD abgelehnt.