1. Saarland

Landrat Udo Recktenwald ins DRK-Präsidium gewählt

Landrat Udo Recktenwald ins DRK-Präsidium gewählt

St. Wendel. Als Anerkennung der Rot-Kreuz-Arbeit der vielen ehren- und hauptamtlichen Helfer im Landkreis St. Wendel hat Landrat und DRK-Kreisvorsitzender Udo Recktenwald seine einstimmige Wahl zum neuen Vizepräsidenten des DRK im Saarland bezeichnet. In der Landesversammlung in St. Ingbert war der bisherige Vizepräsident Michael Burkert zum neuen Präsidenten gewählt worden

St. Wendel. Als Anerkennung der Rot-Kreuz-Arbeit der vielen ehren- und hauptamtlichen Helfer im Landkreis St. Wendel hat Landrat und DRK-Kreisvorsitzender Udo Recktenwald seine einstimmige Wahl zum neuen Vizepräsidenten des DRK im Saarland bezeichnet. In der Landesversammlung in St. Ingbert war der bisherige Vizepräsident Michael Burkert zum neuen Präsidenten gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Bernhard Preiss an, der nach 15 Jahren ausschied und im Beisein des Bundesvorsitzenden Seiters zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Zum Nachfolger als Vizepräsident wählten die Delegierten auf Vorschlag des Präsidiums den St. Wendeler Landrat, der sich als positiver Lobbyist der Hilfsverbände sieht. Udo Recktenwald: "Das DRK ist Botschafter des Helfens und lebt zutiefst christliche Werte. Ich bin stolz auf dieses ehrenamtliche Wirken und dass wir im Kreis mit allen Hilfsorganisationen sehr eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Nachwuchsgewinnung, Breitenausbildung und Fördern der Hilfsbereitschaft, Kooperation und Zusammenarbeit, Förderung der sozialen Arbeit junger Menschen und verstärkte Sozialarbeit im DRK sowie verstärkter Rettungsdienst sind die Aufgaben der Zukunft. Es gibt vielfältige Bedarfe, in denen die helfende Hand des DRK gefordert ist." redFoto: bonenberger

Foto: saartoto