1. Saarland

Landessportverband bringt Kindergarten-Kinder in Bewegung

Landessportverband bringt Kindergarten-Kinder in Bewegung

Homburg/Bexbach/Kirkel. Kindergärten und Vereine können sich noch länger für das Projekt "Kindergarten-Kids in Bewegung" bewerben, denn die Frist ist auch angesichts der Sommerferien jetzt bis zum 8. August verlängert worden. Das hat der Saarpfalz-Kreis jetzt mitgeteilt. Anfang Juni war die Bewerbungsphase für das erfolgreiche Modellprojekt gestartet

Homburg/Bexbach/Kirkel. Kindergärten und Vereine können sich noch länger für das Projekt "Kindergarten-Kids in Bewegung" bewerben, denn die Frist ist auch angesichts der Sommerferien jetzt bis zum 8. August verlängert worden. Das hat der Saarpfalz-Kreis jetzt mitgeteilt. Anfang Juni war die Bewerbungsphase für das erfolgreiche Modellprojekt gestartet. Damals hatten in Homburg in einer kleinen Feierstunde der Kreisbeigeordnete Peter Nagel in Vertretung von Landrat Clemens Lindemann, die Staatssekretärin im Kultusministerium, Susanne Reichrath, und der Präsident des Landessportverbandes, Gerd Meyer, offiziell die Ausschreibung zum Auftakt des Projektes unterzeichnet. Und das war dann der Startschuss für Kindergärten und Sportvereine, sich um die finanzielle Unterstützung von zehn Kooperationen zwischen Kindergärten und Sportvereinen, die für ein Jahr gefördert werden können, zu bewerben. Saarlandweit werde das Modell so fortgeführt vom Initiator, dem Landessportverband für das Saarland (LSVS), unterstützt vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft, und wissenschaftlich begleitet vom Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes. 2003 als Pilotprojekt im Stadtverband Saarbrücken gestartet, ist die Idee auch in der Folge in den Landkreisen St. Wendel, Merzig-Wadern, Saarlouis und Neunkirchen - dort laufen die Aktionen noch bis Oktober - begeistert aufgenommen worden."Viele Kinder, auch bei uns, sind von den Folgen der Bewegungsarmut betroffen", erläuterte LSVS-Präsident Gerd Meyer das Interesse an dem Kids-Erfolgsmodell und sprach so auch gleich den Hintergrund an. "Im Herbst starten wir damit schon ins sechste Jahr." Dem Landessportverband als Initiator gehe es vornehmlich darum, in Kooperation mit den Sportvereinen und Kindergärten den zunehmenden motorischen Defiziten bei den Kleinsten entgegenzuwirken. Deshalb unterstütze das Projekt auch die Sportvereine finanziell, damit eine Bewegungsfrühförderung gewährleistet werden könne. Die bisherigen Ergebnisse - insbesondere die Wissenschaftler verweisen auf positive Veränderungen - hätten die Erwartungen bei weitem übertroffen. Die Ziele und Inhalte des Projektes erläuterte die LSVS-Beauftragte Karin Schneider. Die Sportlehrerin verwies insbesondere auf die finanzielle Unterstützung von 7500 Euro, die bei insgesamt zehn Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kindergärten als Übungsleiterzuschuss (750 Euro) festgeschrieben ist. Diese Unterstützung gewährleistet, dass der Kindergarten während des Projektjahres mindestens eine wöchentliche, kostenfreie Bewegungseinheit erhält. Weiterhin werden sportpraktische Weiterbildungen angeboten, es gibt Zuschüsse für Bewegungsmaterialien und vieles mehr. redMelden können sich Interessierte auch bei der Kreisverwaltung, Udo Steigner, Telefon (06841) 1048204, E-Mail: udo.steigner@saarpfalz-kreis.de.