1. Saarland
  2. Landespolitik

Yannik Johann hat das beste Politik-Abitur im Saarland

Besser geht es nicht : Yannik Johann hat das beste Politik-Abitur

Für das landesweit beste Politik-Abitur wurde im Saarländischen Landtag gestern Yannik Johann aus Schmelz-Limbach ausgezeichnet. Er hatte in der Oberstufe durchgehend 15 Punkte und damit die bestmögliche Note, sagte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD), die zusammen mit Landtagspräsident Stephan Toscani (CDU) eine turmähnliche Statue an Johann verlieh.

Der Landtag, der den Preis stiftet, sieht in der Statue ein Symbol für eine stabil gegründete Demokratie und in der Ausgabe des Preises eine Anerkennung für politisches Interesse. „Wir machen das heute im allerkleinsten Kreis, lassen es aber nicht ausfallen. Der Politikunterricht hat die Aufgabe, den Jugendlichen den demokratischen Rechtsstaat nahezubringen, ihnen aber auch andere Staatsformen zu vermitteln. Demokratien sind nicht selbstverständlich. Sie sind in einem Wettbewerb der Systeme auch bedroht“, mahnte Toscani. Der Landtagspräsident will mit dem Preis Aufmerksamkeit für das Fach Politik gewinnen. „Wir wollen junge Menschen von der Politik überzeugen, damit sie zur Wahl gehen oder sich sogar selbst aktiv in die Politik einbringen“, fügte die Kultusministerin an. Sie selbst sei auch über den Grundkurs Politik ans politische Engagement herangeführt worden.

Yannik Johann ist nach eigener Aussage politisch nicht inaktiv: „Ich gehöre keiner Partei an, habe mich aber im Modell Europa Parlament (MEP) engagiert.“ Hier simulieren junge Menschen in einem Planspiel die parlamentarische Arbeit. Der Schüler des Hochwaldgymnasiums Wadern studiert inzwischen Bauingenieurwesen an der TU Kaiserslautern.

Toscani wird noch weitere Politik-Abiturienten ehren. Diesmal kommen die Preise allerdings auf dem Postweg zu den Gewinnern. Er kündigte an, dass die weiteren Preisträgerinnen Amélie Daub vom Gymnasium am Stefansberg in Merzig (2. Platz), Lizanne Johann vom Hochwald Gymnasium Wadern (3. Platz) sowie Tim Tiedke von der Gemeinschaftsschule Mettlach (3. Platz) in den nächsten Tagen ein Glückwunschschreiben und einen Bücherscheck bekommen.