1. Saarland
  2. Landespolitik

Wie werden die Reichsbürger im Saarland im Blick behalten?

Vorstellung des Jahresberichtes : Der Verfassungsschutz im Saarland muss seine Existenzberechtigung beweisen

Der Verfassungsschutz im Saarland arbeitet naturgemäß diskret. Doch welche Erfolge hat er vorzuweisen? Die nicht aufgeklärten Attentate von Rechts und der 30 Jahre nicht aufgeklärte rassistische Mord an Samuel Yeboah, sprechen gegen die Kompetenz des verschwiegenen Amtes.

nWne an meedis Faetirg der eCfh eds cetVsfhnssaurugzsse sed asanlS,ared ihcrlU ohPl, end tJsrbchrheaei ästepnr,etri lteslne sich redeiw nimael resh eivel agr,eFn edi mlthißcmau norntaebetwut blei:ebn iesWo aht erd cngehuaszVssturfs in end nericgueüzdenlk ehznntJearh so taatlkne rge,tavs rvo malle ieb nde kreanidtaecsrhl Aetctkna fau ,Arnäsudle edi tlahculateWeshssmgnur doer ned hvtruesnec cAgnshla fua ads -DBüo?PrS tHtäe der ordM na eSmalu oaeYhb nchit veidrnrhte rnwede nnönk,e nnwe erd atzsseugsuhnscrfV ocinherltd raebgtteei eh?ätt eDi roeudgFnr usa dre ektrnpLasii, den zetfususngVsrhcsa zsfaöuelun, mtomk hcint nvo eunrf.hgä

hDoc erd tnzahfsecsusnvsgLdsuare hta tezjt hocn ieen cn,Ceah sneei mKeonezpt ntrue ieeBws uz eln:elst hucA im narSaadl nblee srr,ühibeeRcg ide nugneaeesst im lkiBc uz benhatel insd. mZalu es raebfnof ueeigbVdnnnr seerid eLe,ut edi nenreus tStaa tim wtgWfleeaanf tiebiesgen lne,olw urz drSzenne-Qereeuk .gtib dnU tigb se von nde sei-eghbRrarSünarc auch endnVubgerin zu ?enuhstiinenweheBerd Es gbeä lvei ebiAtr für nde sunefcguszsVsraht – ttu re eis h?cua