Wechsel in Regierung im Saarland: neue Bildungsministerin Streichert-Clivot vereidigt

Wechsel in der Saar-Regierung : Neue Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot ist im Amt

Nur einen Tag nach Bekanntgabe des Wechsels im saarländischen Bildungsministerium ist am Mittwochmorgen (18. September) die Nachfolgerin bereits vereidigt worden.

Schnell schossen die stellvertretende Ministerpräsidentin und SPD-Landeschefin Anke Rehlinger (SPD) und die neue Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) ein Selfie, bevor Landtagspräsident Stephan Toscani (CDU) die Plenarsitzung eröffnete. Die „ist geprägt von den Ereignissen des gestrigen Tages“, sagte Toscani. Denn nachdem Rehlinger am Dienstagmittag bekanntgab, die SPD in der Regierung und im Parlament neu aufstellen zu wollen, folgte am Mittwochmorgen prompt die Umsetzung. Toscani vereidigte Streichert-Clivot (SPD) als neue Bildungsministerin. Damit löst die 39-Jährige Ulrich Commerçon an der Spitze des Ministeriums ab.

Commerçon soll den bisherigen Chef der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Pauluhn, ablösen. Eine Wahl des neuen Fraktionschef ist für die Mittagspause geplant. Pauluhn kündigte seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen an. Er möchte aber weiter aus der zweiten Reihe Politik machen und sich als Vize-Vorsitzender zur Wahl stellen.

Streichert-Clivot begleitet bisher das Amt der Staatssekretärin des Bildungsministeriums. Diesen Posten übernimmt nun Jan Benedyczuk (45).

Auch im Umweltministerium gibt es einen Wechsel. SPD-Landtagsabgeordneter Sebastian Thul (39) wird neuer Staatssekretär und löst Roland Körner ab, der das Amt seit 2012 innehatte.

Die Landtagssitzung wurde kurzzeitig unterbrochen, als Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) der neuen Bildungsministerin die Urkunde überreichte. „Es ist mir eine besondere Freude, Ihnen die Urkunde überreichen zu dürfen“, sagte Hans. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“, entgegnete Streichert-Clivot.

Auch für den nun ehemaligen Bildungsminister Ulrich Commerçon gab es eine Urkunde. „Von ganzen Herzen danke ich Ihnen für Ihre geleisteten Dienste“, sagte Hans und entließ Commerçon aus seinem Amt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung