1. Saarland
  2. Landespolitik

Wahlbeteiligung im Saarland und in Rheinland-Pfalz am höchsten

Bundesweiter Vergleich : Wahlbeteiligung im Saarland und in Rheinland-Pfalz am höchsten

Die Bürger im Saarland und in Rheinland-Pfalz haben sich im Vergleich der Bundesländer am stärksten an der Europawahl beteiligt.

In Saarland waren es 66,4 und in Rheinland-Pfalz 64,9 Prozent, wie aus einer Analyse des Landeswahlleiters vom Montag hervorgeht. Im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 stieg die Wahlbeteiligung im Saarland um 12,3 Prozentpunkte, in Rheinland-Pfalz um 7,9.

Das größte Interesse an der Wahl gab es in Rheinland-Pfalz im Kreis Südliche Weinstraße mit 71,5 Prozent, vor der Südwestpfalz (71,1), dem Kreis Mainz-Bingen (70,8) und dem Kreis Trier-Saarburg (70,2). In der Stadt Pirmasens machte nur jeder zweite Bürger (49,9 Prozent) von seinem Wahlrecht Gebrauch. Insgesamt war die Beteiligung in den Landkreisen (66,5 Prozent) wie bei allen bisherigen Europawahlen höher als in den kreisfreien Städten (59,9 Prozent). Allerdings gab es in Mainz mit 13,1 Prozentpunkten auch den höchsten Zuwachs in der Wahlbeteiligung.

(dpa)