1. Saarland
  2. Landespolitik

Verordnung angepasst: Saarland lockert Vorschrift für Open-air-Feste

Neue Entscheidung : Rettung für St. Martin – Saarland lockert Vorschriften für Veranstaltungen im Freien

Das Saarland will ab 29. Oktober weitere Beschränkungen aufheben. Das betrifft aktuell auch die bevorstehenden Martinsumzüge. Und darüber hinaus noch mehr.

Weitere Lockerungen soll es bei den Corona-Maßnahmen im Saarland geben. Das hat Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) angekündigt.

Demnach wird es bei Veranstaltungen im Freien keine Beschränkungen mehr geben. Sogar die 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) ist nicht mehr Pflicht. Die angepasste Verordnung soll ab Freitag, 29. Oktober, gelten.

Das bedeutet auch ein Ende der Hürden für die bevorstehenden Martinsumzüge. Aber auch Weihnachtsmärkte sind ohne strenge Auflagen möglich.

Zuletzt hatte es in einigen Städten und Gemeinden Irritationen gegeben, unter welchen Schutzbestimmungen Veranstaltungen unter freiem Himmel stattfinden können. In Ottweiler war ein Trödel- und Antikmarkt wegen der vom Veranstalter nicht zu erfüllenden Auflagen durch die Stadt Ottweiler am Sonntag, 10. Oktober, kurzfristig abgesagt worden, der vor den ersten Lockerungen stattgefunden hatte.

Die SPD hatte kurz vor der Entscheidung der Landesregierung eine Anpassung gefordert, um es den Veranstaltern leichter zu machen.