„Fridays for Future“: Tobias Hans fordert Konsequenzen aus Schüler-Protesten

„Fridays for Future“ : Tobias Hans fordert Konsequenzen aus Schüler-Protesten

Die Saar-CDU korrigiert offenbar ihre Haltung zu den Schüler-Streiks für mehr Klimaschutz.

Ministerpräsident Tobias Hans sagte gestern in der ARD, die Politik müsse beweisen, dass sie das Thema ernstnehme, und über die künftige Umweltpolitik nachdenken. „Und deswegen müssen wir weg von den Debatten über die Schulpflicht“, sagte Hans. „Wir müssen weg von den Debatten, die einfach nur infragestellen, was die jungen Menschen machen“ – ohne ihnen „jublend hinterherzulaufen“. Bislang hatte die CDU stets Sympathien für das Anliegen der demonstrierenden Schüler gezeigt, zugleich aber auf die Schulpflicht gepocht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung