Streit im Saarland um Abitur im Fach Mathematik ist Thema im Landtag

Auf Antrag der Linken : Streit um Mathe-Abi erreicht jetzt auch den Saar-Landtag

Die Debatte um die Prüfungsaufgaben soll nun der Bildungsausschuss führen. Bereits am Donnerstag (9. Mai) steht ein entsprechender Punkt auf der Tagesordnung

Gab es Probleme mit den Abiturklausuren im Fach Mathematik? Sollte es so sein: Welche waren das? Und wer ist dann dafür verantwortlich? Um das herauszufinden, steht ein entsprechender Punkt auf der Tagesordnung des Bildungsausschusses im saarländischen Landtag. Dieser kommt am Donnerstag (9. Mai) um 10 Uhr zusammen. Das Gremium befasst sich auf Antrag der Fraktion Die Linke damit. Eine entsprechende Initiative hat deren bildungspolitische Sprecherin Barbara Spaniol bereits am Wochenende angekündigt, nachdem Prüflinge landesweit gegen die aus deren Sicht unfairen Bedingungen eine Online-Petition gestartet hatten. So beanstanden die angehenden Abiturienten, dass Teilaufgaben zu schwer gewesen und in der Prüfung auftauchende Themen nicht im vorbereitenden Unterricht behandelt worden sein sollen. Die Petition, die an Saar-Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) gerichtet ist, unterzeichneten bislang mehr als 4800 Unterstützer.

Nach SZ-Informationen sollen die Ausschussmitglieder als erste Informationen der Korrektorenkonferenz erhalten, die sich am Mittwochnachmittag mit dem Mathe-Abi befasste. Bundesweit kommt es zurzeit wegen Kritik an den gestellten Aufgaben zu Protesten bei Schülern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung